Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Braunschweiger Bogenschütze Floto verpasst Viertelfinale

Olympia Braunschweiger Bogenschütze Floto verpasst Viertelfinale

Bogenschütze Florian Floto aus Braunschweig hat bei den Olympischen Spielen das Viertelfinale im Einzelwettbewerb knapp verpasst. Einen Tag nach dem Sensations-Silber durch seine Teamkollegin Lisa Unruh verlor der stark schießende Niedersachse am Freitag im Achtelfinale gegen Mannschafts-Olympiasieger Bonchan Ku aus Südkorea mit 4:6 und schied als Gesamtneunter aus.

Voriger Artikel
Bogenschützin Unruh überrascht mit Silber in Rio
Nächster Artikel
Angebot für Engleder: Legehenne ihrer Wahl

Olympiateilnehmer Florian Floto beim Bogenschießen.

Quelle: Yoan Valat

Rio de Janeiro. Zuvor hatte der 28 Jahre alte Olympia-Debütant in der Runde der besten 32 im Sambodromo von Rio den Finnen Samuli Piippo mit 6:0 besiegt. Zudem setzte er sich trotz 0:4-Rückstand gegen Khairal Anuar Mohamad aus Malaysia durch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr