Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Brethauer startet im BMX mit passabler Platzierungsrunde

Olympia Brethauer startet im BMX mit passabler Platzierungsrunde

Luis Brethauer ist mit einer ordentlichen Zeit in das dritte olympische BMX-Turnier gestartet. Der 23 Jahre alte Wahl-Berliner fuhr im Platzierungsrennen im Deodoro X-Park auf Rang 15 von 32 Startern.

Voriger Artikel
Deutsche Rennkanuten bereit für nächste Erfolge
Nächster Artikel
Wassen springt mit 15 bei Olympia gegen die Turm-Größen

Luis Brethauer startet für Deutschland im BMX-Wettbewerb.

Quelle: Dean Lewins

Rio de Janeiro. "Luis hat ein, zwei kleine Fehler gemacht, aber er liegt voll im Soll", sagte Bundestrainer Florian Ludewig. Die Zeiten legen fest, in welcher Konstellation die Fahrer im Viertelfinale starten. Brethauer war bereits bei den Spielen 2012 in London dabei - damals verpasste er den Einzug ins Halbfinale knapp. Der Lette Maris Strombergs, der beide bisher vergebenen Goldmedaillen im BMX gewann, wurde Siebter.

Im Starterfeld der 16 Frauen erreichte Nadja Pries aus Erlangen bei ihrem Olympia-Debüt nur Rang 14. "Von Nadja konnte man nicht mehr erwarten", sagte Trainer Ludewig. "Zeitfahren ist nicht ihre Stärke, da erwarte ich in der nächsten Runde deutlich mehr." Für die Frauen geht es nach der Platzierungsrunde direkt mit dem Halbfinale weiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr