Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Britischer Frauen-Bahnrad-Vierer fährt Weltrekord

Olympia Britischer Frauen-Bahnrad-Vierer fährt Weltrekord

Der britische Bahnrad-Vierer der Frauen hat bei den Olympischen Spielen einen Weltrekord aufgestellt.

Katie Archibald, Laura Trott, Elinor Barker und Joanna Rowsell-Shand benötigten in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung in Rio de Janeiro nur 4:13,260 Minuten und verbesserten damit den Weltrekord der Australier von 2015 um gut vier Zehntelsekunden.

Voriger Artikel
Dreimal Gold und einmal Silber für Deutschland
Nächster Artikel
Malzahn und Frey verlieren Bronze-Kämpfe

Die Britinnen fuhren Weltrekord.

Quelle: Javier Etxezarreta

Rio de Janeiro. Die deutsche Mannschaft mit der Besetzung Gudrun Stock, Charlotte Becker, Mieke Kröger und Stefanie Pohl verpasste dagegen auf dem neunten und letzten Platz den Einzug in die erste Runde. Das Quartett war gut 17 Sekunden, im Bahn-Radsport eine Ewigkeit, langsamer als die Briten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr