Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Brustschwimmer Peaty mit erstem Weltrekord in Rio

Olympia Brustschwimmer Peaty mit erstem Weltrekord in Rio

Der britische Brustschwimmer Adam Peaty hat den ersten Weltrekord bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bejubelt. Der Weltmeister verbesserte seine eigene Bestmarke über 100 Meter von 57,92 Sekunden auf 57,55 Sekunden.

Voriger Artikel
Durchwachsener Olympia-Start für deutsche Ruderer
Nächster Artikel
Australier Millman schreibt olympische Tennis-Geschichte

Der Brite Adam Peaty stellt über 100 Meter Brust einen neuen Weltrekord auf.

Quelle: Michael Kappeler

Rio de Janeiro. Seine alte Bestzeit hatte der 21-Jährige im April 2015 aufgestellt. Als einziger deutscher Starter erreichte Christian vom Lehn das Halbfinale. In 1:00,13 Minuten blieb er aber über der eigenen Bestzeit von 59,87 Sekunden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
TSV Hannover-Burgdorf gegen Rhein-Neckar Löwen

Gegen den deutschen Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen unterlagen die "Recken" mit 26:30.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr