Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Däninnen verpassen erstes europäisches Badminton-Gold

Olympia Däninnen verpassen erstes europäisches Badminton-Gold

Christinna Pedersen und Kamilla Rytter Juhl aus Dänemark haben in Rio das zweite europäische Badminton-Gold bei Olympischen Spielen nur knapp verpasst. Das Duo verlor gegen die topgesetzten Japanerinnen Misaki Matsutomo und Ayaka Takahashi mit 21:18, 9:21, 19:21.

Im dritten Satz führten die dänischen Spielerinnen bereits mit 19:16 und waren nur zwei Punkte von der Goldmedaille entfernt.

Voriger Artikel
Segler Heil/Plößel gewinnen Olympia-Bronze
Nächster Artikel
Moldauer Rennkanute nach Bronzefahrt wegen Dopings suspendiert

Kamilla Rytter Juhl (l) und Christinna Pedersen freuen sich über die Silbermedaille.

Quelle: Esteban Biba

Rio de Janeiro. 1996 gewann der heutige Präsident der Badminton World Federation, Poul-Eric Hoyer, Gold im Herreneinzel. Die beiden Deutschen Johanna Goliszewski und Carla Nelte waren in der Damen-Doppelkonkurrenz in Rio nach drei Niederlagen in den Gruppenspielen ausgeschieden.

Die Spanierin Carolina Marin kann nun am Freitag als erste europäische Frau Olympia-Gold holen. Die topgesetzte 23-Jährige besiegte im Halbfinale die chinesische Titelverteidigerin Li Xuerui aus China mit 21:14, 21:16. Im Endspiel trifft Marin auf die Inderin Sindhu Pusarla, die ihre Vorschlussrunden-Partie mit 21:19, 21:10 gegen die Japanerin Nozomi Okuhara gewann.

Im Spiel um Bronze im Herren-Doppel setzten sich die Briten Marcus Ellis und Chris Langridge gegen die Chinesen Chai Biao und Hong Wei mit 21:18, 19:21, 21:10 durch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr