Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Das bringt der Olympia-Tag: Hausding/Klein wollen Medaille

Olympia Das bringt der Olympia-Tag: Hausding/Klein wollen Medaille

Der dritte Wettkampftag in Rio steht an - und noch immer haben die Deutschen keine Medaille. Die Wasserspringer haben am Montag gute Chancen, das zu ändern. Auch Top-Schwimmer Biedermann gilt im ersten Finale seiner Olympia-Abschiedstour als Mitfavorit.

Voriger Artikel
Emotionaler Olympia-Abschied von Djokovic
Nächster Artikel
Nächster Rückschlag für Brasilien: 0:0 gegen Irak

Dimitrij Ovtcharov hat am Montag seinen ersten Auftritt.

Quelle: Erik S. Lesser

Rio de Janeiro. Am dritten Wettkampftag der Olympischen Spiele soll es in Rio endlich mit der ersten deutschen Medaille klappen. Gute Chancen rechnet sich das deutsche Team vor allem im olympischen Becken aus.

Insgesamt stehen in der brasilianischen Metropole am Montag Entscheidungen in acht Disziplinen an.

DIE GRÖSSTE CHANCE: Die beiden Wasserspringer Patrick Hausding und Sascha Klein tragen im Finale von der Zehn-Meter-Plattform (21.00 Uhr) die größten deutschen Hoffnungen auf Edelmetall. Zwar waren sie 2012 in London leer ausgegangen. Beim WM-Triumph 2013 hatten sie aber die übermächtigen Chinesen geschlagen, die auch am Montag klarer Goldfavorit sind.

DIE OFFENE RECHNUNG: Mit Spannung wird auch das Schwimm-Finale über 200 Meter Freistil mit der deutschen Medaillenhoffnung Paul Biedermann erwartet. Als Favorit gilt der Weltrekordler im Finale (03.21 Uhr MESZ in der Nacht zu Mittwoch) über seine Paradedisziplin angesichts starker Konkurrenz zwar nicht. Dennoch gilt der 30-Jährige nach dem Olympia-Debakel vor vier Jahren als heißer Kandidat für die erste deutsche Schwimm-Medaille in Rio. Seine stärksten Rivalen im Kampf um Gold dürften James Guy (Großbritannien) und Sun Yang (China) sein.

DIE AUSSENSEITER: Keine großen Medaillenchancen werden den deutschen Turnern im Team-Finale der Männer (21.00 Uhr) eingeräumt. Fabian Hambüchen und Co. müssen ohne ihr "Arbeitsschwein" Andreas Toba auskommen. Trotz eines Kreuzbandrisses und riesiger Schmerzen hatte Toba der deutschen Riege mit seinem Einsatz noch zum Sprung ins Finale verholfen. Dort werden nun Hambüchen, Andreas Bretschneider, Marcel Nguyen und Lukas Dauser turnen. Japan, China und Großbritannien gelten als Favoriten.

DAS AUFTAKTSPIEL: Seinen ersten Auftritt in Rio hat am Montag (17.00 Uhr) Deutschlands aktuell bester Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov, der gegen Li Ping aus Katar klarer Favorit ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr