Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
De Maizière "schwer erschüttert" über Tod von Kanu-Trainer Henze

Olympia De Maizière "schwer erschüttert" über Tod von Kanu-Trainer Henze

Mit großer Betroffenheit hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière auf den Tod des Kanu-Trainers Stefan Henze reagiert. "Die Nachricht über den tragischen Tod von Stefan Henze hat mich schwer erschüttert", sagte de Maizière in Berlin.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Berlin. "Nicht nur die Sportfamilie trauert. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen." Der Deutsche Kanu-Verband will zusammen mit Vertretern des Deutschen Olympischen Sportbundes und Sportlern am Abend deutscher Zeit in Rio eine Trauerfeier abhalten. Drei Tage nach einem Verkehrsunfall war Henze an Kopfverletzungen gestorben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr