Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Deutsche Spitzenspielerin Han Ying im Viertelfinale

Olympia Deutsche Spitzenspielerin Han Ying im Viertelfinale

Die deutsche Tischtennis-Spitzenspielerin Han Ying steht bei den Olympischen Spielen im Viertelfinale. Die gebürtige Chinesin und Weltranglisten-Siebte besiegte am Montag in Rio de Janeiro Li Xue aus Frankreich sicher mit 4:1-Sätzen.

Voriger Artikel
Slalom-Kanuten gesammelt in Rio-Halbfinals
Nächster Artikel
Surfer Wilhelm startet solide - Dämpfer für Buhl

Han Ying trifft im Viertelfinale auf die chinesische Topfavoritin Ding Ning.

Quelle: Erik S. Lesser

Rio de Janeiro. Im Duell der beiden Abwehrspezialistinnen bewies die dreimalige Team-Europameisterin viel Geduld und setzte sich mit 11:4, 11:4, 8:11, 11:3 und 13:11 durch. Ying trifft nun allerdings auf die chinesische Topfavoritin Ding Ning.

Die 33 Jahre alte Ying bestreitet ihre ersten Olympischen Spiele. Sie hatte 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und startet inzwischen für den polnischen Club KTS Zamek Tarnobrzeg. Zuvor war die zweite deutsche Einzelstarterin Petrissa Solja aus Berlin in ihrem Auftakt-Match gegen Myong Sun Ri aus Nordkorea ausgeschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr