Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Deutschland hofft am Sonntag auf erste Olympia-Medaille in Rio

Olympia Deutschland hofft am Sonntag auf erste Olympia-Medaille in Rio

Deutsche Medaillen-Hoffnungen wie Tennisspielerin Angelique Kerber und die Handballer haben am Sonntag ihren ersten Olympia-Auftritt in Rio. Um Edelmetall geht es für sie noch nicht. Deutsche Chancen auf Medaillen gibt es dafür im Fechten und im Straßen-Radrennen.

Voriger Artikel
Ludwig/Walkenhorst beklagen Umgang mit Doping
Nächster Artikel
Wasserspringer Hausding/Klein setzen auf "Coolness"

Radrennfahrerin Claudia Lichtenberg hofft auf eine Medaille.

Quelle: Candy Welz

Rio de Janeiro. Am ersten vollen Wettkampftag bei den Olympischen Spielen blieben Deutschlands Athleten ohne Medaille. Das soll sich am Sonntag ändern.

Die größten Chancen haben Radsportlerin Claudia Lichtenberg und Fechter Peter Joppich. In insgesamt acht Sportarten stehen in Rio Medaillen-Entscheidungen an. Deutsche Stars wie Angelique Kerber, Fahnenträger Timo Boll, Weltrekordler Paul Biedermann, die Handballer oder das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben ihre ersten Auftritte unterm Zuckerhut.

MEDAILLENCHANCEN: Bergspezialistin Claudia Lichtenberg gilt im Straßen-Radrennen der Frauen als aussichtsreiche Kandidatin. Der Kurs führt über 136,9 Kilometer führt durch Rio de Janeiro. Die schwere Strecke mit einem achteinhalb Kilometer langen Anstieg zum Schluss liegt der Münchnerin. Weitere deutsche Starterinnen sind Lisa Brennauer, Romy Kasper und Trixi Worrack. Bei den Fechtern ist Peter Joppich eine Medaillenhoffnung, er startet am Sonntag aber gegen einen starken Gegner, den WM-Dritten von 2014, Enzo Lefort.

HOFFNUNGSTRÄGER: Mit der Weltranglistenzweiten im Tennis, Angelique Kerber, und den Handball-Europameistern starten am Sonntag gleich zwei deutsche Medaillenhoffnungen in ihre Olympia-Turniere. Nach den Tennis-Pleiten am Samstag trifft Kerber auf Mariana Duque-Mariño aus Kolumbien, die Handballer starten gegen den Dauerrivalen und Olympia-Zweiten Schweden. Die deutschen Fußballer müssen nach dem 2:2 gegen Olympiasieger Mexiko zum Schlüsselspiel im Kampf um das Viertelfinal-Ticket gegen Südkorea antreten.

AUFTAKT: Auch für den deutschen Fahnenträger Timo Boll geht Olympia am Sonntagabend (Ortszeit) los: Er trifft im Tischtennis-Einzel auf einen Qualifikanten. Die deutsche Nummer eins bei den Frauen, Han Ying, hat ebenfalls ihren ersten Auftritt. Zudem starten die beiden Beachvolleyball-Duos Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sowie Britta Büthe und Karla Borger ins Olympia-Turnier - Beiden werden Chancen auf eine Medaille eingeräumt. Die Hockey-Damen treten gegen China an, bei ihnen wäre eine Medaille allerdings eine Überraschung.

STARS: Der deutsche Weltrekordler Paul Biedermann hat im olympischen Schwimm-Stadion in Rio ebenso seinen ersten Auftritt wie die US-amerikanische neunfache Weltmeisterin Katie Ledecky. Während die 19-Jährige über 400 Meter Freistil am späten Abend (Ortszeit) erstmals in Rio im Einzel antritt, ist Biedermann im Vorlauf über 200 Meter Freistil schon einige Stunden früher dran. Im Männer-Basektball startet nach dem großen Favoriten USA am Sonntag auch Konkurrent Spanien mit NBA-Star Pau Gasol gegen Kroatien ins olympische Turnier.

UND SONST?: Medaillen-Entscheidungen gibt es am Sonntag noch im Judo, Schießen, Bogenschießen, Wasserspringen, Schwimmen und Gewichtheben. Während im Bogenschießen und Gewichtheben keine Deutschen dabei sind, gelten sie in den anderen Disziplinen nicht als große Favoriten. Im Boxen, Kanu-Slalom und Turnen treten deutsche Starter an - Medaillenentscheidungen gibt es hier allerdings noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr