Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Fidschi verspielt Chance auf erste olympische Medaille

Olympia Fidschi verspielt Chance auf erste olympische Medaille

Der kleine Inselstaat Fidschi hat die Chance auf seine erste olympische Medaille verspielt. Im Siebener-Rugby der Frauen mussten sich die Vertreterinnen des südpazifischen Landes am Sonntag in Rio de Janeiro im Viertelfinale Großbritannien mit 7:26 geschlagen geben.

Voriger Artikel
Deutsches Team ohne Medaille - Frust zum Olympia-Auftakt
Nächster Artikel
Auftaktsieg für Ludwig/Walkenhorst: "Sind im Rhythmus"

Die Rugby-Frauen aus Fidschi unterlagen im 7er-Viertelfinale Großbritannien.

Quelle: Armando Babani

Rio de Janeiro. Fidschi hatte zuvor als Mitfavorit gegolten. Das kleine Land darf sich allerdings auch im Männer-Rugby noch Hoffnungen auf seine erste olympische Plakette überhaupt machen. Das Männer-Turnier startet am Dienstag.

Rugby ist nach einer langen Pause von 92 Jahren wieder olympisch - ganz neu ist dabei allerdings die besondere Variante des Spiels: Im Gegensatz zum klassischen Format bilden nicht 15, sondern nur sieben Spieler eine Mannschaft. Ein Match dauert 14 statt 80 Minuten. Das deutsche Team hatte die Rio-Qualifikation verpasst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr