Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Fidschis Rugby-Team gewinnt Olympia-Gold

Olympia Fidschis Rugby-Team gewinnt Olympia-Gold

Die Rugby-Männer des kleinen Inselstaats Fidschi haben nicht nur die erste Olympia-Medaille für ihr Land gesichert, sondern sogar gleich Gold gewonnen.

Im Siebener-Rugby fertigte das Team des südpazifischen Landes im Finale von Rio de Janeiro Großbritannien mit 43:7 ab.

Voriger Artikel
Fidschis Rugby-Team gewinnt Olympia-Gold
Nächster Artikel
Keine Panik bei Handballern - "Nicht zu unrecht verloren"

Titelfavorit Neuseeland scheiterte im Viertelfinale am späteren Olympiasieger Fidschi.

Quelle: Lukas Coch

Rio de Janeiro. Im Halbfinale hatte sich Fidschi gegen Japan durchgesetzt. Die Asiaten unterlagen im Spiel um Platz drei den Südafrikanern mit 14:54.

Für die Neuseeländer fiel die Olympia-Premiere im Siebener-Rugby ernüchternd aus. Der Weltmeister unterlag bereits im Viertelfinale Fidschi mit 7:12. Schon in der Gruppenphase hatte es für die verletzungsgeplagten All Blacks zwei überraschende Niederlagen gegeben.

Rugby ist nach einer langen Pause von 92 Jahren wieder olympisch - ganz neu ist dabei allerdings die besondere Variante des Spiels: Im Gegensatz zum klassischen Format bilden nicht 15, sondern nur sieben Spieler eine Mannschaft. Die Spielzeit ist erheblich verkürzt. Das deutsche Team hatte die Rio-Qualifikation verpasst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr