Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Harutyunyan hat Olympia-Bronze sicher

Olympia Harutyunyan hat Olympia-Bronze sicher

Zwölf Jahre mussten die deutschen Boxer auf eine Olympia-Medaille warten. Durch seinen Halbfinal-Einzug sichert sich Artem Harutyunyan mindestens Bronze.

Voriger Artikel
Deftige Pleite: Hockey-Herren spielen nur um Bronze
Nächster Artikel
Bahnradsprinterin Vogel gewinnt Olympia-Gold

Boxer Artem Harutyunyan hat Bronze sicher.

Quelle: Valdrin Xhemaj

Rio de Janeiro. Artem Harutyunyan hat dem Deutschen Boxsport-Verband (DBV) die erste olympische Medaille seit zwölf Jahren beschert.

Der Halbweltergewichtler aus Hamburg zog durch einen 3:0-Punktsieg (29:27, 29:27, 29:27) gegen den Türken Batuhan Gözgec ins Olympia-Halbfinale ein und hat damit Bronze bereits sicher. "Ich kann es gar nicht glauben. Mein Traum war es, überhaupt an Olympia teilzunehmen. Und jetzt habe ich eine Medaille gewonnen. Für mein Land und für meine Stadt Hamburg", sagte Harutyunyan.

Dort trifft der 26-Jährige am Freitag auf Lorenzo Sotomayor Collazo aus Aserbaidschan, der den Kubaner Yasnier Toledo besiegte. Bei den Sommerspielen holen die Kämpfer, die im Halbfinale unterliegen, automatisch Bronze. Vitali Tajbert und Rustam Rahimov waren 2004 in Athen die bislang letzten deutschen Boxer, die jeweils mit Platz drei Medaillen für Deutschland geholt hatten. "Ich bin überglücklich, damit auch den Fluch meines Teams durchbrochen zu haben", sagte Harutyunyan.

Der Boxer, der vor 15 Jahren mit seiner Familie aus Armenien nach Deutschland floh, überzeugte die Punktrichter mit höherer Genauigkeit. Sein Gegner Gözgec schlug zwar öfter, verfehlte aber häufig sein Ziel.

APB-Weltmeister Harutyunyan ist der einzige von sechs in Rio angetretenen deutschen Boxern, der über den Auftaktkampf hinausgekommen ist. Schwergewichtler David Graf aus Sindelfingen, Serge Michel aus Traunreut im Halbschwergewicht, der Schweriner Araik Marutjan im Weltergewicht, Superschwergewichtler Erik Pfeifer (Lohne) und Fliegengewichtler Hamza Touba (Neuss) waren im jeweils ersten Kampf gescheitert.

Durch die sichere Bronzemedaille von Harutyunyan hat der DBV seine Zielvorgabe für Olympia dennoch erfüllt. Der Verband hatte für Rio ein bis zwei Medaillen ausgegeben.

Andreas Tews (Schwerin) im Federgewicht und Torsten May (Frankfurt/Oder) im Halbschwergewicht waren 1992 in Barcelona die bisher letzten deutschen Olympiasieger im Boxen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr