Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
IOC-Chef Bach will mit Tokio über Maßnahmen reden

Olympia IOC-Chef Bach will mit Tokio über Maßnahmen reden

IOC-Präsident Thomas Bach will mit den Verantwortlichen der Olympischen Spiele 2020 in Tokio über kostensenkende Maßnahmen sprechen.

Der deutsche Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) habe dazu Vier-Parteien-Gespräche vorgeschlagen, berichteten örtliche Medien nach einem Treffen Bachs mit Tokios neuer Gouverneurin Yuriko Koike in der japanischen Hauptstadt.

Voriger Artikel
Anfrage zum Diplomatenpass für IOC-Chef Bach
Nächster Artikel
Russischer Gewichtheber verliert Silbermedaille

IOC-Präsident Thomas Bach im Gespräch mit Tokios Bürgermeisterin Yuriko Koike. Foto: Franck Robichon

Tokio. Koike stimmte demnach den Gesprächen zwischen dem IOC, Tokio, der japanischen Regierung und den Organisatoren der Spiele zu. Ein von Koike eingesetztes Expertengremium hatte vor explodierenden Kosten für die nächsten Sommerspiele gewarnt.

Manche Wettkämpfe sollen aus Kostengründen womöglich außerhalb Tokios stattfinden. Das IOC erwäge sogar die Verlegung der Ruderwettbewerbe nach Südkorea, berichteten Medien. Bach sagte vor dem Treffen, er werde keine Gerüchte kommentieren. Japans Bildungsminister Hirokazu Matsuno erklärte nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo, ihm seien die Berichte nicht bekannt. Generell sollten die Wettkampfstätten aber innerhalb des Gastgeberlandes liegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr