Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
IOC-Mitglied Hickey aus Gefängnis entlassen

Olympia IOC-Mitglied Hickey aus Gefängnis entlassen

Das im Zuge eines Ticket-Skandals am Rande der Olympischen Spiele festgenommene irische IOC-Mitglied Patrick Hickey ist aus dem Gefängnis in Rio de Janeiro entlassen worden.

Voriger Artikel
Funktionär des nationalen OK in Kenia festgenommen
Nächster Artikel
Cup-Sieger Kühnhackl bescheiden: "Keine Führungsrolle"

Patrick Hickey ist aus dem Gefängnis entlassen worden.

Quelle: Olivier Hoslet

Rio de Janeiro. Wie der Gerichtshof in Rio de Janeiro mitteilte, dürfe der 71-Jährige aber vorerst das Land nicht verlassen, Hickey musste daher seinen Reisepass abgeben. Er war fast zwei Wochen in Haft. 

Ihm wird die Verwicklung in einen Schwarzmarkthandel mit Olympiatickets in Millionenhöhe vorgeworfen - die genauen Indizien und Anschuldigungen sind aber unklar. Laut Behörden kann ihm - sollte sich der Verdacht erhärten - eine mehrjährige Haftstrafe in Brasilien drohen. Er war am 17. August in einem Hotel in der Nähe des Olympiaparks im Stadtteil Barra von den Behörden festgenommen worden. Sie warfen ihm noch einen Fluchtversuch vor, weil er in einem anderen Zimmer als von ihm gebucht aufgespürt wurde. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr