Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Kamera stürzt im Olympiapark ab - drei Verletzte

Olympia Kamera stürzt im Olympiapark ab - drei Verletzte

Im Olympiapark in Rio de Janeiro ist eine Panoramakamera abgestürzt und hat drei Frauen verletzt. Ein Video des Portals "O Globo" zeigte, wie sich die Kamera, die an Stahlseilen in der Luft befestigt war, löste und herunterfiel.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Rio de Janeiro. Zwei Frauen waren mit verletztem Arm und blutverschmiertem Gesicht zu sehen. Die mobile Kamera wird für Aufnahmen des Olympiaparks vom olympischen Fernsehservice eingesetzt, hieß es. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Arena Carioca 1 im Olympiapark. Zwei Frauen kamen ins Krankenhaus, die dritte wurde lokal behandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr