Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Kaymer schwärmt von Olympia: "So toll"

Olympia Kaymer schwärmt von Olympia: "So toll"

Golfprofi Martin Kaymer ist überwältigt vom Flair bei den Olympischen Spielen.

"Es ist schwer, das innerhalb von 24 Stunden zu begreifen und die Sachen bewusst wahrzunehmen.

Voriger Artikel
Laut Tass: Startrecht für fünf weitere russische Sportler
Nächster Artikel
Brasilien jubelt: Beach-Weltmeister starten mit Sieg

Vor seinem ersten olympischen Abschlag genießt Martin Kaymer die Atmosphäre.

Quelle: Tannen Maury

Rio de Janeiro. Ich versuche, dies aufzusaugen und positiv und inspirierend für mich zu nutzen", sagte der 31-Jährige aus Mettmann in einem ARD-Fernsehinterview in Rio de Janeiro.

Kaymer schwärmte vor allem von der Atmosphäre im Olympischen Dorf: "Die Energie, die aus dem Haus kommt, aus dem ganzen Dorf, ist unfassbar zu beschreiben." Er berichtete auch von den Begegnungen mit anderen Teilnehmern. "Ich habe viele Sportler kennengelernt, viele Fotos gemacht", sagte er. "Es ist ein komisches Gefühl, wenn Weltklassesportler aus anderen Sportarten zu dir kommen. Da ist so viel Respekt da."

Der dreimalige Ryder-Cup-Sieger fand auch die Eröffnungsfeier "überwältigend". "Hier ist alles so riesig. Du hattest da 100 andere Sportler aus deinem Land hinter dir, die tagtäglich unfassbare Arbeit leisten", äußerte er sich über seine Kollegen im deutschen Team.

Während die vier weltbesten Golfer und insgesamt 21 Herren den Sommerspielen vor allem wegen des Zika-Virus fernblieben, hat Kaymer daran keine Sekunde gedacht: "Es wäre wirklich ein Fehler gewesen, nicht hierher zu kommen. Für mich ist das so toll, wenn du die ganzen Sportler siehst."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr