Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Knie-Eingriff bei Mountainbikerin Spitz

Olympia Knie-Eingriff bei Mountainbikerin Spitz

Kurz vor ihrem geplanten Olympia-Start hat sich die Mountainbikerin Sabine Spitz in Rio de Janeiro einem Eingriff am Knie unterziehen müssen.

Der 44 Jahre alten Olympiasiegerin von Peking sei totes Gewebe entfernt worden, sagte ihr Trainer und Ehemann Ralf Schäuble der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Subschinski Neunte vom Drei-Meter-Brett
Nächster Artikel
Boll und Co. im Halbfinale

Sabine Spitz hat sich am Knie verletzt.

Quelle: Mikael Fritzon

Rio de Janeiro. Spitz war vor rund zehn Tagen im Training in Kanada gestürzt.

Am Donnerstag schwoll ihr Knie dann plötzlich wegen einer Entzündung an. Spitz und ihr Ehemann haben den Glauben an einen Start am Samstag nicht aufgegeben. "Die Hoffnung bleibt, Daumen drücken", schrieb Spitz bei Facebook.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr