Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Liu Hong kurz nach Ablauf der Dopingsperre Olympiasiegerin

Olympia Liu Hong kurz nach Ablauf der Dopingsperre Olympiasiegerin

Drei Monate nach einem positiven Dopingtest hat die chinesische Geherin Liu Hong Olympia-Gold über 20 Kilometer gewonnen. Die 29-Jährige setzte sich am Freitag in Rio de Janeiro nach 1:28,35 Stunden durch.

Voriger Artikel
Spanierin Marin gewinnt Gold im Einzel
Nächster Artikel
Deutsche Golferinnen verlieren Medaillen aus den Augen

Liu Hong war noch bis vor kurzem wegen Dopings gesperrt. Foto: Bernd Thissen

Rio den Janeiro. Die Weltmeisterin und Weltrekordlerin war erst im Mai bei einer Dopingkontrolle beim Weltcup in Rom positiv getestet worden. Wegen der Einnahme eines verbotenen Nahrungsergänzungsmittels wurde "Chinas Sportlerin des Jahres" nur für einen Monat bis zum 13. Juli gesperrt.

Silber holte die mexikanische Mitfavoritin Maria Gonzalez vor der Chinesin Lu Xinzhi, die nur wenige Schritte hinter der Siegerin ins Ziel kamen. Eine deutsche Teilnehmerin war nicht am Start.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr