Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Murray nach souveränem Sieg wieder im Einzel-Finale

Olympia Murray nach souveränem Sieg wieder im Einzel-Finale

Wimbledon-Sieger Andy Murray spielt zum zweiten Mal in Serie um den Olympiasieg im Einzel. Der Weltranglisten-Zweite gewann das Halbfinale gegen den Japaner Kei Nishikori locker mit 6:1, 6:4.

Sein Gegner im Endspiel ist der Sieger der Partie zwischen dem Spanier Rafael Nadal und Juan Martin del Potro aus Argentinien.

Voriger Artikel
Schnellfeuerschütze Reitz holt Olympia-Gold
Nächster Artikel
Christoph Harting mit Sensation im Diskus-Ring

Andy Murray stand bereits 2012 im Finale.

Quelle: Michael Reynolds

Rio de Janeiro. 2012 hatte der Brite Murray beim olympischen Tennis-Turnier in Wimbledon olympisches Gold errungen. Nun kann der Schotte als erster Tennisprofi im Einzel seinen Erfolg wiederholen. Fünf Wochen nach seinem zweiten Titel in Wimbledon ließ der 29-Jährige dem Weltranglisten-Siebten Nishikori keine Chance.

Zwei Matchbälle ließ Murray bei 5:4 noch aus. Dann holte er sich mit einem Rückhand-Passierball im Fallen Chance Nummer drei und machte nach 80 Minuten alles klar. In den beiden Runden zuvor hatte Murray gegen den Amerikaner Steve Johnson und den Italiener Fabio Fognini noch erhebliche Probleme gehabt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr