Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Nach erstem Fidschi-Gold: 22. August wird Feiertag

Olympia Nach erstem Fidschi-Gold: 22. August wird Feiertag

Die Bewohner des Inselstaates Fidschi dürfen sich nach dem ersten Olympia-Gold ihres Landes über einen zusätzlichen Feiertag freuen.

Zu Ehren der Männer, die am 11. August in Rio de Janeiro im Siebener-Rugby-Finale Großbritannien 43:7 bezwangen, soll am 22. August in Zukunft nicht gearbeitet werden - kurioserweise nicht am Tag des Triumphes.

Voriger Artikel
Slalom-Kanuten verscheuchen Schreckensszenarien
Nächster Artikel
Syrer Anis will Rio nicht ohne Phelps-Selfie verlassen

Das Nationalteam im 7er-Rugby aus Fidschi posiert stolz mit der ersten Goldmedaille des Landes.

Quelle: Yoan Valat

Sydney. "Das ist ein wundervoller Moment in der Geschichte unserer Nation", sagte Premierminister Frank Bainimarama. "Wir haben unsere erste Goldmedaille bei den Sommerspielen gewonnen und jeder Fidschianer freut sich zu Hause und auf der ganzen Welt."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr