Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Neymar hofft auf Fans: Kritik sollte konstruktiv sein

Olympia Neymar hofft auf Fans: Kritik sollte konstruktiv sein

Superstar Neymar steht mit Brasilien im Olympia-Viertelfinale. Dort trifft der Gastgeber auf die Fußball-Auswahl Kolumbiens. Für Neymar ist das ein unangenehmes Déjà-vu.

Voriger Artikel
Motivationsfilm macht DLV-Asse heiß - Harting reizt Gold
Nächster Artikel
Schock in Gewichtheber-Halle: Armenier bricht sich Arm

Neymar wurde nach den torlosen Spielen zum Auftakt des Turniers scharf kritisiert.

Quelle: Cristiane Mattos

Salvador. Brasiliens Fußball-Superstar Neymar und die Seleção müssen schon wieder gegen Kolumbien ran. Doch trotz schmerzhafter Erinnerungen an den Gegner bleibt der Offensivspieler angriffslustig.

"Wir sind nicht zum Spaß und zum Nichtstun hier, sondern um Fußball zu spielen und das Maximum zu geben", sagte der 24-Jährige vor dem Olympia-Viertelfinale.

Durch ein 4:0 gegen Dänemark in Salvador de Bahía hatte sich Brasilien für das Viertelfinale des olympischen Fußballturniers qualifiziert. Dort trifft die Seleção am Sonntag in São Paulo auf Kolumbien (03.00 Uhr/MESZ).

Für Neymar ist das ein Duell mit seinem Angstgegner: Im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2014 brach Kolumbiens Juan Zúñiga mit einem brutalen Sprung in den Rücken Neymar einen Lendenwirbel. Das Halbfinale verlor Brasilien 1:7 gegen Deutschland. Und bei der Copa America vor einem Jahr unterlag Brasilien in der Vorrunde 0:1 - gegen Kolumbien. Neymar sah die Rote Karte.

Doch darüber redete der Stürmer des FC Barcelona nach dem Auftritt gegen Dänemark nicht. Er appellierte vielmehr an die eigenen Fans, die Heimmannschaft zu unterstützen. "Und wenn es Kritik gibt, dann sollte sie konstruktiv sein", sagte er.

Das Team und Trainer Rogério Micale hatten zuvor unter großem Druck gestanden. Nachdem schon bei der Heim-WM 2014 der Titel nicht gelang, erwartet Brasilien nun Olympia-Gold. "Ich bin erleichtert", sagte Micale. "Ich bin glücklich heute, aber dies ist nur ein Schritt gewesen. Das große Ziel haben wir noch vor uns."

In seinen ersten beiden Gruppenspielen hatte Brasilien gegen Südafrika und Irak jeweils nur 0:0 gespielt. Danach kritisierten Fans und Medien das Team um Kapitän Neymar scharf.

Neymar verwies mit Blick auf die brasilianische Öffentlichkeit auf Judoka Rafaela Silva, die zuvor in Rio die erste Goldmedaille für Brasilien gewonnen hatte. Nach ihrer Disqualifikation bei den Spielen 2012 in London war sie von Fans angefeindet worden. "Wir Athleten wissen, dass wir in einer Welt leben, in der man vom Himmel in die Hölle geht", sagte Neymar.

Zumindest am Donnerstag waren die brasilianischen Medien zufrieden mit ihrer Auswahl. Das Portal "O Globo" meinte: "Alle Heiligen und Orishas (Gottheiten, Anm.) waren zur Stelle und übertrugen den Spielern ihre positive Energie. "Neymar hat mit der Seleção bei den Olympischen Spielen zwar immer noch kein Tor erzielt, hatte gegen Dänemark aber einen guten Auftritt", schrieb die Sportzeitung "Lance!". Die Tore für die Gastgeber hatten Gabriel Barbosa (26./80. Minute), Gabriel Jesus (40.) und Luan (50.) erzielt.

Auf Deutschland kann Brasilien bei diesem Turnier erst im Finale treffen. Sollte sich das Team um Neymar gegen Kolumbien durchsetzen, wartet im Halbfinale Südkorea oder Honduras.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr