Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Olympia-Gold für den Kajak-Vierer der Männer

Olympia Olympia-Gold für den Kajak-Vierer der Männer

Der Kajak-Vierer der deutschen Rennkanuten hat die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen.

Die Zweier-Olympiasieger Max Rendschmidt und Marcus Groß setzten sich mit ihren Bootskollegen Max Hoff und Tom Liebscher nach 1000 Metern vor der Slowakei und Tschechien durch.

Voriger Artikel
Rennkanute Brendel trägt deutsche Fahne bei Schlussfeier
Nächster Artikel
Rennkanute Rauhe mit Olympia-Bronze im Sprint

Für den deutschen Kajak-Vierer gab es die Goldmedaille.

Quelle: Soeren Stache

Rio de Janeiro. Vom Start weg übernahm die deutsche Mannschaft die Führung und ließ der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Am Ende fuhr das Quartett mit mehr als einer Bootslänge Vorsprung ins Ziel. "Sie haben sich genau an den Plan gehalten. Jetzt geht es ans Feiern", sagte Disziplin-Bundestrainer Arndt Harnisch.

Mit insgesamt sieben Medaillen, davon vier goldenen, schafften die deutschen Kanuten in Rio die beste Bilanz seit den Sommerspielen 2004 in Athen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr