Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Olympiasieger Mexiko schlägt Fidschi 5:1

Olympia Olympiasieger Mexiko schlägt Fidschi 5:1

Hoher Sieg und Verletzungspech für Mexikos Fußballer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro: Der Olympiasieger setzte sich zwar klar mit 5:1 (0:1) gegen Fidschi durch, muss aber auf zwei seiner Spieler verzichten.

Voriger Artikel
Britta Heidemann will in die IOC-Athletenkommission
Nächster Artikel
Philippinen feiern erste Olympia-Medaillengewinnerin

Der Olympiasieger gewann 5:1 gegen Fidschi.

Quelle: Cristiane Mattos

Salvador. Routinier Oribe Peralta zog sich in der Partie in Salvador de Bahía einen Nasenbeinbruch zu, wie der mexikanische Verband (FMF) mitteilte. Kapitän Peralta hatte 2012 im Olympia-Endspiel in London beim 2:1-Erfolg Mexikos über Brasilien beide Tore geschossen.

Mittelfeldakteur Rodolfo Pizarro brach sich in der Partie gegen Fidschi das rechte Wadenbein und muss ebenfalls in die Heimat zurückreisen. Held des Abends war Erick Gutiérrez, der vier Tore für die Mexikaner schoss. Nach dem 2:2 gegen das deutsche Team steht Mexiko in der Gruppe C auf dem zweiten Platz hinter Südkorea, gefolgt von Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr