Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
"Phelpsland" im ewigen Medaillenspiegel auf Platz 34

Olympia "Phelpsland" im ewigen Medaillenspiegel auf Platz 34

Wäre US-Schwimmstar Michael Phelps ein Land, läge er mit 23 Goldmedaillen im ewigen Medaillenspiegel nur noch eine Goldmedaille hinter Olympia-Gastgeberland Brasilien.

Voriger Artikel
Zustand von Kanu-Trainer Henze weiter kritisch
Nächster Artikel
Olympia-Halbzeit: Rio, überfordert

Michael Phelps gewann in seiner Karriere 23 Goldmedaillen.

Quelle: Bernd Thissen

Rio de Janeiro. "Phelpsland" läge derzeit auf Platz 34 - vor Äthiopien (22), Österreich (19) und Argentinien (18).

Er beendete bei den Spielen in Rio de Janeiro mit dem Staffel-Gold über 4 x 100 Meter Lagen die größte Karriere der Olympia-Historie. Während Phelps 23 Goldmedaillen bei vier Olympischen Spielen allein sammelte, brauchte Brasilien mit seinen rund 200 Millionen Einwohnern für 24 Mal Gold 96 Jahre. Das Erste gab es 1920 in Antwerpen, für Guilherme Parãense im Schießen. Die besten Spiele Brasiliens mit fünfmal Gold waren die 2004 in Athen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr