Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Radprofi Kluge wechselt zu australischem Rennstall Orica

Olympia Radprofi Kluge wechselt zu australischem Rennstall Orica

Radprofi Roger Kluge hat seine sportliche Zukunft geklärt und fährt in den kommenden beiden Jahren für das Team Orica-BikeExchange. Das bestätigten Kluge und der australische Rennstall.

Voriger Artikel
Timo Boll deutscher Fahnenträger bei Olympia-Eröffnung in Rio
Nächster Artikel
Alle russischen Judoka bei Olympia dabei

Straßenradrennfahrer Roger Kluge wird bei Olympia auf der Bahn starten.

Quelle: Felix Kästle

Rio de Janeiro. Kluges derzeitiges Team IAM Cycling aus der Schweiz löst sich am Saisonende auf.

"Ich mag die Atmosphäre im Orica-Team sehr, und ich bin wirklich glücklich, künftig davon ein Teil zu sein", sagte der 30 Jahre alte Cottbuser, der bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf der Bahn im Mehrkampf-Wettbewerb Omnium startet. Kluge soll bei Orica den Sprint-Zug um den Australier Caleb Ewan verstärken.

"Ich bin wirklich motiviert und denke, dass ich einen guten Beitrag leisten kann, um die Mannschaft zu Siegen zu führen", ergänzte Kluge, der in diesem Jahr die 17. Etappe beim Giro d'Italia gewann. "Roger ist ein Weltklasse-Bahnfahrer, aber auch auf der Straße sehr etabliert und in der Lage, selber Grand-Tour-Etappen zu gewinnen", sagte Orica-Sportdirektor Matt White.

Bei den Olympischen Spielen in Rio will Kluge nach Platz vier in London 2012 im Omnium auf das Podium fahren. Bei den Weltmeisterschaften im März in London gewann der mehrfache deutsche Meister Silber. 2008 bei den Spielen in Peking gewann er bereits Silber im Punktefahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr