Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Rennkanuten übernachten bei WM 2017 in einem Hotelboot

Olympia Rennkanuten übernachten bei WM 2017 in einem Hotelboot

Zwei Sponsoren belohnen die vier olympischen Goldmedaillen der deutschen Rennkanuten mit einer ausgefallenen Idee.

Das Rennsport-Team um die Doppel-Olympiasieger Sebastian Brendel, Max Rendschmidt und Marcus Groß soll bei den Weltmeisterschaften 2017 im tschechischen Racice in einem Hotelboot auf der Elbe ganz in der Nähe der dortigen Regattastrecke wohnen und übernachten.

Voriger Artikel
US-Läuferin Felix erfolgreichste Olympia-Leichtathletin
Nächster Artikel
Chinas Volleyballerinnen zum dritten Mal Olympiasieger

Thomas Konietzko ist der Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes.

Quelle: Bernd Settnik

Rio de Janeiro. Das sagte Verbandschef Thomas Konietzko nach dem Medaillenspektakel seiner Paddler in Rio de Janeiro.

"Im Vorfeld haben das zwei Sponsoren versprochen für den Fall, dass wir vier Goldmedaillen gewinnen, denn die Unterkünfte in Racice sind sehr schlecht", berichtete der deutsche Verbandspräsident. "Die haben das im guten Glauben gemacht, dass wir niemals vier Goldmedaillen holen - aber jetzt werden sie dafür einstehen." Schon am Montag soll die Suche nach einem geeigneten Hotelboot starten. Es werde aber "ein ganz normales, profanes" sein, kündigte Konietzko an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr