Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Russlands Frauen erstmals Olympiasieger

Olympia Russlands Frauen erstmals Olympiasieger

Russland ist zum ersten Mal Handball-Olympiasieger der Frauen. Das Team von Trainer Jewgeni Trefilow gewann in Rio de Janeiro das Finale gegen Frankreich mit 22:19 (10:7).

Voriger Artikel
US-Frauen feiern sechsten Olympiasieg in Serie
Nächster Artikel
Turmspringer Wolfram und Klein auf Plätzen fünf und neun

Die Russinnen behaupten sich im Finale gegen Frankreich.

Quelle: Marijan Murat

Rio de Janeiro. Vor rund 11 000 Zuschauern in der Future Arena übernahmen die Russinnen nach dem 3:3 (13.) die Führung und gaben diese außer beim 14:14 (46.) nicht mehr ab. Anna Vjachirewa warf fünf Tore für Russland, Allison Pineau und Siraba Dembele trafen jeweils fünfmal für Frankreich. Die Sowjetunion hatte 1976 und 1980 Olympia-Gold gewonnen.

Russland löste damit den zweimaligen Olympiasieger Norwegen ab. Der Weltmeister hatte im Halbfinale mit 38:39 nach Verlängerung gegen die Russinnen verloren. Im kleinen Finale sicherte sich Norwegen Bronze durch ein 36:26 (19:13) gegen die Niederlande. Der WM-Zweite hatte in der Vorschlussrunde gegen Frankreich mit 23:24 den Kürzeren gezogen. Beste Torschützin des Turniers wurde die Norwegerin Nora Mörk mit 62 Treffern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr