Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Sieg über Frankreich: Spaniens Basketballer im Halbfinale

Olympia Sieg über Frankreich: Spaniens Basketballer im Halbfinale

Spaniens Basketballer haben mit einem deutlichen Sieg über Dauerrivale Frankreich zum dritten Mal nacheinander das olympische Halbfinale erreicht. Der Europameister bezwang das Team um Superstar Tony Parker in der Runde der besten acht Teams mit 92:67 (43:30).

Voriger Artikel
Neymar und Brasilien spielen um Gold gegen Deutschland
Nächster Artikel
Bitterer Halbfinal-Krimi für Hockey-Damen

Nikola Mirotic erzielte 23 Punkte für die Spanier.

Quelle: Jorge Zapata

Rio de Janeiro. Ohne die erhoffte erste Olympia-Medaille trat der langjährige Anführer der Franzosen aus dem Nationalteam zurück. Er habe "viele großartige Erinnerungen und viele schwierige Erinnerungen", sagte der 34 Jahre alte Parker, der 2013 Europameister mit dem Team wurde. "Ich bin stolz, Frankreich vertreten zu haben."

Um wie 2008 und 2012 auch das Olympia-Endspiel zu erreichen, muss Spanien nun allerdings den Sieger aus der Partie USA gegen Argentinien bezwingen. Die Amerikaner hatten in Peking und London jeweils gegen Spanien Gold geholt. Im ersten Viertelfinale gewann Australien mit 90:64 gegen Litauen.

Angeführt von NBA-Profi Nikola Mirotic (23 Punkte) setzten sich die Spanier im zweiten Viertel entscheidend ab und sicherten sich den nie gefährdeten Erfolg. Bei Frankreich konnte auch Aufbauspieler Parker, der zuletzt angeschlagen gefehlt hatte, keine entscheidenden Akzente setzen und kam auf 14 Zähler und vier Assists.

Spanien und Frankreich duellierten sich das sechste Mal nacheinander in der K.o.-Runde eines Großereignisses. Frankreich kam bei der WM 2014 (Viertelfinale) und EM 2013 (Halbfinale) weiter. Spanien gewann das EM-Halbfinale 2015, im Olympia-Viertelfinale 2012 und das EM-Finale 2011.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr