Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Spanierin Marin gewinnt Gold im Einzel

Olympia Spanierin Marin gewinnt Gold im Einzel

Die Spanierin Carolina Marin hat als erste Europäerin Olympia-Gold im Badminton gewonnen. Die zweifache Weltmeisterin besiegte im Endspiel von Rio de Janeiro die Inderin Sindhu Pusarla nach 83 Minuten mit 19:21, 21:12, 21:15.

Bei den Männern hatte einzig der Däne Poul-Erik Hoyer 1996 im Herreneinzel Gold bei den Olympischen Spielen gewonnen.

Voriger Artikel
IPC-Präsident: Schwierigste Umstände in Paralympics-Historie
Nächster Artikel
Liu Hong kurz nach Ablauf der Dopingsperre Olympiasiegerin

Carolina Marin siegte im Finale mit 2:1-Sätzen.

Quelle: Esteban Biba

Rio de Janeiro. Im Damen-Einzel in Rio war die deutsche Teilnehmerin Karin Schnaase nach einem Sieg und einer Niederlage in der Gruppenphase ausgeschieden.

Die Chinesen Fu Haifeng und Zhang Nan holten sich den Sieg im Herren-Doppel. Sie bezwangen die Malaysier Shem V Goh und Kiong Wee Tan mit 16:21, 21:11, 23:21.

Im Entscheidungssatz mussten die Chinesen zwei Matchbälle abwehren, ehe sie ihre erste Chancen nutzten. Fu Haifeng konnte mit dem Sieg seinen Titel von vor vier Jahren in London wiederholen. Diesmal gewann er mit einem anderen Partner, der in London die Goldmedaille im Mixed gewonnen hatte. Die Deutschen Michael Fuchs und Johannes Schöttler waren in der Gruppenphase ausgeschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr