Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Sportminister Mutko zu Klischina-Ausschluss: Provokation

Olympia Sportminister Mutko zu Klischina-Ausschluss: Provokation

Russlands Sportminister Witali Mutko wertet den kurzfristigen Olympia-Ausschluss der Weitspringerin Darja Klischina als Provokation gegen den russischen Sport.

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF habe eigens darauf gedrungen, dass Klischina als einzige russische Leichtathletin in Rio de Janeiro teilnehme, sagte Mutko in Moskau der Agentur Tass.

Voriger Artikel
Fürste warnt vor Abrutschen des deutschen Hockeys
Nächster Artikel
Promi-Flaute in Rio

Witali Mutko bezeichnet das Handeln gegenüber Weitspringerin Darja Klischina als Provokation.

Quelle: Maxim Shipenkov

Rio de Janeiro. "Das sieht nach Provokationen aus, die bewusst begangen werden." Er erwarte weitere derartige Angriffe.

Am Vortag war bekannt geworden, dass die IAAF der Sportlerin ihr Sonderstartrecht wieder entzogen hat. Dabei geht es angeblich um neue Informationen zum Bericht des Ermittlers Richard Pound für die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA. Klischina wehrt sich vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS, der noch am Sonntag in Rio verhandeln und entscheiden will. Die Hallen-Europameisterin von 2011 und 2013 will am 16. August in der Weitsprung-Qualifikation antreten.

Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) Russlands, Alexander Schukow, äußerte erneut Unverständnis für den kurzfristigen Rückzieher der IAAF. "Das ist alles sehr unschön, deshalb sollte der CAS ihren Fall möglichst schnell entscheiden", sagte er im russischen Fernsehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr