Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
US-Schwimmer Lochte selbstkritisch: "Unreifes Verhalten"

Olympia US-Schwimmer Lochte selbstkritisch: "Unreifes Verhalten"

US-Schwimmstar Ryan Lochte hat nach dem Zwischenfall bei den Olympischen Spiele Selbstkritik geübt. Sein "unreifes Verhalten" habe ihn und seine drei Teamkollegen erst in dieses Schlamassel auf der nächtlichen Tour durch Rio gebracht, sagte der 32-Jährige in einem NBC-Interview.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Rio de Janeiro. Dass sei dumm gewesen. "Deshalb übernehme ich die volle Verantwortung dafür", so Lochte, "denn ich habe die Geschichte total übertrieben." Er habe an dem Abend "definitiv zu viel getrunken", er sei sehr berauscht gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr