Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
US-Schwimmer Lochte verliert nach Lüge in Rio weitere Sponsoren

Olympia US-Schwimmer Lochte verliert nach Lüge in Rio weitere Sponsoren

Der Schaden für US-Schwimmer Ryan Lochte wird immer größer. Nach dem Zwischenfall bei den Olympischen Spielen verlor der 32-Jährige weitere Sponsoren. Speedo hatte die langjährige Zusammenarbeit beendet.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Washington. Auch der Kleidungskonzern Ralph Lauren, Matratzenhersteller Airweave und Kosmetikproduzent Syneron-Candela wollen Lochte nicht weiter unterstützen. Lochte hatte behauptet, er und drei Teamkollegen seien in Rio überfallen worden. Aufnahmen einer Überwachungskamera belegten aber, dass der Überfall erfunden war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr