Startseite HAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Doppelvierer der Ruder-Frauen holt Gold

Olympische Spiele 2016 Doppelvierer der Ruder-Frauen holt Gold

Der Doppelvierer der Ruder-Frauen hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Gold gewonnen. Das deutsche Boot verwies am Donnerstag die Niederlande und Polen auf die Plätze. Zuvor hatte sich der Vierer der Männer ebenfalls Gold erkämpft.

Voriger Artikel
Doppelvierer der Männer holt Olympia-Gold
Nächster Artikel
Goldener Doppelschlag durch die Doppelvierer

Erleichterung: Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Baer, and Annekatrin Thiele holen die Goldmedaille.

Quelle: dpa

Rio de Janiero. Der deutsche Doppelvierer der Frauen ist Olympiasieger. Vier Jahre nach Silber in London holten Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Lier und Lisa Schmidla am Donnerstag mit einem starken Schlussspurt Gold vor den Niederlanden. Bronze ging an Polen.

Im Ziel hatte das erst vor wenigen Wochen umbesetzte Boot eine knappe Sekunde Vorsprung. Bis zur 1500-Meter-Marke lag der Europameister noch auf Rang zwei hinter Polen. Dann erhöhte Schlagfrau Schmidla die Frequenz. Kurz zuvor hatte der Vierer der Männer bereits Gold vor Australien und Estland gewonnen und dem Deutschen Ruderverband die erste Medaille in Rio de Janeiro beschert.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Top-Nachrichten
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr