Volltextsuche über das Angebot:

2°/ -3° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
TSV Hannover-Burgdorf
TSV Burgdorf
TSV Hannover-Burgdorf
Zum Wegschauen: TSV-Torwart Adam Weiner (links), Torge Johannsen (Mitte) und Vignir Svavarsson müssen sich auf einen unerwünschten Doppelpack einstellen.

Die Burgdorfer Handballer treffen innerhalb von fünf Tagen zweimal auf den THW Kiel. Die Spiele gegen den ungeschlagenen Bundesliga-Tabellenführer immer mehr zur Last.

mehr
Handball-Bundesliga
Foto: Trainer Christopher Nordmeyer jubelt beim Spiel gegen Hildesheim.

Katerstimmung liegt immer noch über der Handball-Bundesliga-Mannschaft der TSV Hannover-Burgdorf. Mit dem 33:33 beim VfL Gummersbach hatte das Team von Trainer Christopher Nordmeyer einerseits die kleine Serie auf drei Spiele ohne Niederlage ausgebaut, andererseits aber auch einen nach 55 Minuten quasi sicheren Sieg nicht über die Zeit gebracht.

mehr
Derby gegen Hildesheim
Die TSV-Spieler feiern von Fans umringt in der TUI Arena ihren Triumph - und Torwart Nenad Puljezevic (im roten Trikot) küsst Söhnchen Pavle.

Als die Mannschaft der TSV Hannover-Burgdorf am Freitagabend in die TUI Arena einlief, wurde sie von dem ohrenbetäubenden Jubel der 9374 Zuschauer wie in eine andere Handballwelt getragen. Das Derby gegen Eintracht Hildesheim bescherte den Burgdorfern eine Rekordkulisse, die das TSV-Team zwar nicht zu einer Traumleistung beflügeln konnte. Am Ende stand aber ein sicherer und verdienter 31:24-Erfolg.

mehr
TUI Arena
Volle Halle – glückliche Funktionäre: Beim Bundesliga-Derby ist die TUI Arena noch besser besetzt als bei der DHB-Pokal-Partie 2003 zwischen der TSV Burgdorf und TuSEM Essen.

Günter Papenburg ist sich sicher: „Hannover ist eine Handballstadt.“ Wenn es aus Sicht des Besitzers der TUI Arena noch einer Bestätigung bedurfte, dann sind es die Verkaufszahlen für das Bundesliga-Derby der TSV Hannover-Burgdorf gegen Eintracht Hildesheim am Freitag: Mit mehr als 8600 abgesetzten Tickets war die Rekordzahl aus dem DHB-Pokalviertelfinale der TSV gegen TuSEM Essen von 2003 (8443) bereits Donnerstagmittag klar überboten worden.

mehr
Derby gegen Hildesheim
Foto: Jan-Fiete Buschmann beim Spiel des TSV Hannover-Burgdorf gegen TV Hüttenberg.

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hofft im Derby gegen Eintracht Hildesheim am Freitag auf einen Zuschauerrekord. Für das Spiel der beiden niedersächsischen Handball-Vereine in der TUI-Arena wurden bislang 8380 Karten verkauft.

mehr
Abstiegskampf oder Europapokal?
Klasse Stimmung in der vergangenen Saison in der AWD Hall – in diesem Jahr aber hinken die Zuschauerzahlen bei Heimspielen der TSV Hannover-Burgdorf hinterher.

Turbulente Tage bei der TSV Hannover-Burgdorf. Wo geht es hin mit dem Handball-Bundesligisten in dieser Saison? Die Europapokalteilnahme ist ebenso möglich wie ein unspektakulärer Platz im Mittelfeld oder sogar Abstiegskampf bis zum Schluss.

mehr
Handball
Fast unüberwindlich: Der Burgdorfer Vignir Svavarsson (links) versucht, gegen SCM-Keeper Gerrie Eijlers einen Treffer zu erzielen.

Nichts ging mehr. Am Ende fehlte den Handballern der TSV Hannover-Burgdorf auch der Wille, sich gegen die sich abzeichnende 26:41-Klatsche beim SC Magdeburg aufzubäumen. Nach einer Vielzahl an Fehlern war von der Euphorie der vergangenen Tage nichts mehr zu spüren.

mehr
30:24-Sieg
Siebenmeter: Vignir Svavarsson (Burgdorf, r.) wird von Wetzlars Philipp Müller gefoult. Doch auch der Burgdorfer langt zu und erhält schon früh zwei Zeitstrafen.

Am Sonnabendabend hat TSV Hannover-Burgdorf gegen die HSG Wetzlar gewonnen. Locker und leicht strebte das Team von Trainer Christopher Nordmeyer dem 30:24-Erfolg entgegen und verabschiedete sich damit vorerst aus der Abstiegszone.

mehr
Anzeige
TSV Burgdorf gewinnt gegen GWD Minden

Mit einem 26:20 (13:8) hatte die TSV die Gäste von GWD Minden nach einem begeisternden Auftritt in der Swiss-Life-Hall bezwungen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
24. November 2014 - Norbert Fettback in Allgemein

Allzu häufig kommt es nicht vor, dass man im Buchgeschäft vor den Regalen mit Sportlektüre steht und dort einen hannoverschen Autoren entdeckt. Klar, es gibt den Sportarzt Matthias Marquardt, der sich vor allem mit seiner „Laufbibel“ einen Namen gemacht hat.

mehr
Anzeige