Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Es hakt in der Abwehr

Trotz Sieg Es hakt in der Abwehr

Die Verantwortlichen bei der TSV Hannover-Burgdorf waren sich einig. Sowohl Trainer Jens Bürkle als auch Geschäftsführer Benjamin Chatton bemängelten nach dem 33:30-Sieg des Handball-Bundesligisten gegen den TV Emsdetten (2. Liga) im Rahmen des Sparkassen-Cups in Korbach das Abwehrverhalten.

Voriger Artikel
TSV-Handballer müssen kämpfen
Nächster Artikel
TSVler belegen dritten Platz bei Erima-Cup

Timo Kastening (rechts) spielt im Halbfinale gegen Dänemark.

Quelle: HAZ (Archiv)

Hannover. „Da hat es zu viele Fehler gegeben“, monierten beide übereinstimmend. Auch am Donnerstagabend traten sich die Hannoveraner beim 28:26-Erfolg über den ASV Hamm (ebenfalls 2. Liga) wieder schwer. Bester Werfer für die Hannoveraner war wie schon in der ersten Partie Lars Lehnhoff mit acht Treffern. Und erneut ließ die Defensivarbeit zumindest vor der Pause Wünsche offen. „Erst nach dem Wechsel haben wir gut verteidigt“, sagte Bürkle. Allerdings sei der Erfolg gegen ein unterklassiges Team doch zu knapp ausgefallen.

Kastening und Dräger im Halbfinale: Den deutschen Handball-Junioren fehlt nur noch ein Sieg zu einer Medaille. Bei der U21-Weltmeisterschaft in Brasilien feierten sie nach dem 27:18 gegen Argentinien den zweiten Erfolg in der K.-o.-Runde: Weißrussland wurde im Viertelfinale mit 43:37 bezwungen. Nun spielt das Team mit Timo Kastening und Yannick Dräger von der TSV Hannover-Burgdorf im Halbfinale gegen Dänemark.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Linksaußen hat viel vor

Vor dem Saisonstart des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf hat sich Linksaußen Lars Lehnhoff über persönlichen Einsatz geäußert – über Saisonziele will er dagegen nicht sprechen. Nur etwas weniger Abstiegskampf wäre schön.

mehr
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr