Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
„Recken“ holen neuen Kreisläufer

Pavel Atman „Recken“ holen neuen Kreisläufer

Benjamin Chatton bleibt seiner Linie treu, schon Ende November den Kader für die neue Saison zusammenzustellen. Der Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf präsentierte Donnerstag bereits den zweiten Zugang für Juli 2017.

Voriger Artikel
"Recken" bedauern Abgang von Sigurdsson
Nächster Artikel
Christophersen startet nach Verletzung wieder durch

Evgeni Pevnov verstärkt im Sommer Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf.

Quelle: Oliver Mehlis

Hannover. Nach dem Russen Pavel Atman (HC Brest/Weißrussland) kommt zur neuen Spielzeit auch der deutsche Nationalspieler Evgeni Pevnov. Der 27-Jährige, der derzeit beim Liga-Konkurrenten VfL Gummersbach spielt, erhielt einen Zweijahresvertrag.

Chatton hob die internationale Erfahrung Pevnovs nicht nur in Länderspielen, sondern auch mit Einsätzen in der Champions League und im EHF Europa Cup hervor. Mit der Verpflichtung des 1,98 Meter großen und etwa 110 Kilogramm schweren Handballers soll die Lücke geschlossen werdne, die der Abgang von Europameister Erik Schmidt (Füchse Berlin) zum Saisonende im „Recken“-Kader reißt. „Er wird Erik nicht eins zu eins ersetzen“, sagte TSV-Trainer Jens Bürkle. „Evgeni ist kräftiger gebaut und vielleicht in der Offensive etwas stärker. Dafür hat Erik Qualitäten in der Abwehr.“ Pevnov gehört zum erweiterten Nationalmannschaftsaufgebot, verpasste aber die Nominierung sowohl für die Olympischen Spiele als auch die Europameisterschaft.

Der Kreisläufer, der in Taschkent in der damaligen Sowjetunion geboren wurde, sammelte Erstliga-Erfahrung auch bei den Füchsen Berlin und Frisch Auf Göppingen. „Die Mannschaft in Hannover verfügt über großes Potenzial“, sagte Pevnov. „Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir mit den ,Recken‘ in den kommenden Jahren erfolgreich Handball spielen.“

Comeback von Christophersen: Schon am Sonntag zur Partie gegen den HSC Coburg (17.15 Uhr, Swiss-Life-Hall)kehrt Sven-Sören Christophersen in den TSV-Kader zurück. Der 31-Jährige hatte sich vor elf Wochen einen Bänderriss im Daumen der Wurfhand zugezogen, diese Verletzung ist ausgeheilt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr