Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
TSV verpflichtet Fabian Böhm

Neuzugang für Hannover-Burgdorf TSV verpflichtet Fabian Böhm

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat in Fabian Böhm den ersten neuen Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Der 26 Jahre alte Rückraumakteur kommt vom Liga-Konkurrenten HBW Balingen-Weilstetten und erhält einen Zweijahresvertrag.

Voriger Artikel
Nordmeyer kehrt in die Schule zurück
Nächster Artikel
Häfner kann jetzt nur noch hoffen

Erster Neuzugang für die neue Saison: Die TSV Hannover-Burgdorf hat Fabian Böhm verpflichtet.

Quelle: dpa

Hannover. Die Handball-Nationalmannschaft gastiert gerade in Hannover. Auch wenn Fabian Böhm aktuell nicht zum Kader gehört, so war der Rückraumspieler gestern dennoch in der Stadt. Um seine weitere Zukunft zu regeln. Der 26-Jährige hat sich zu einem Wechsel zum Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf entschieden und einen Zweijahresvertrag unterschrieben, der zur neuen Saison gilt.

TSV-Trainer Jens Bürkle und -Geschäftsführer Benjamin Chatton haben Böhm letztlich überzeugt. „Die beiden sind so engagiert und verfolgen ihre Ziele bei der TSV mit ganz viel Leidenschaft“, sagte er. „Das hat mir gefallen und gibt mir bei meiner Entscheidung pro Hannover ein richtig gutes Gefühl.“

Die beiden TSV-Macher halten eine Menge von ihrem Neuen. „Er ist hungrig, talentiert, erfahren und vielseitig, und er wird unsere Qualität im Kader erhöhen“, sagte Bürkle. Und Chatton fügte an: „Mit Fabian bekommen wir einen kompletten Rückraumspieler.“

Zurzeit spielt Böhm noch für den TSV-Ligakonkurrenten HBW Balingen-Weil-stetten. Und da hat er eine Herkules-Aufgabe vor sich: Die Schwaben stecken in dicken Abstiegsnöten. „Diese Spielzeit ist alles andere als zufriedenstellend gelaufen“, sagt der 1,98-Meter-Hüne.

Im Sommer beginnt dann ein neues Kapitel für den gebürtigen Potsdamer, der auch schon beim SC Magdeburg, Füchse Berlin, DHC Rheinland, dem Bergischen HC und TuSEM Essen aktiv war. In Hannover will sich der WM-Teilnehmer von 2015 dann wieder in den Fokus der Nationalmannschaft spielen. Es liegt an ihm.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr