Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Häfner steht im deutschen Olympia-Aufgebot

Handball Häfner steht im deutschen Olympia-Aufgebot

Als einziger hannoverscher Handballspieler nimmt Kai Häfner von der TSV Hannover-Burgdorf an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil. Der Europameister von der TSV Hannover-Burgdorf wurde am Donnerstag von Bundestrainer Dagur Sigurdsson für das Turnier in Brasilien nominiert.

Voriger Artikel
Die "Recken" spielen Fußball
Nächster Artikel
Das ist das neue Trikot der „Recken"

Ins Olympia-Aufgebot berufen: Hannovers Handball-Nationalspieler Kai Häfner.

Quelle: dpa

Hannover. Es ist ein verspätetes Geburtstagsgeschenk. Am Sonntag wurde Kai Häfner 27 Jahre alt, gestern Nachmittag kurz vor 14 Uhr erhielt der Rückraumspieler der TSV Hannover-Burgdorf die Gewissheit, dass er zu den 14 Handballern des deutschen Olympia-Aufgebots gehört. „Ich bin sehr glücklich“, sagte Häfner, für den ein sportlicher Traum in Erfüllung ging.

„Recken“-Kollege Erik Schmidt dagegen muss das Turnier in Rio vom Fernsehgerät aus verfolgen. Auf der Position des Kreisläufers, die der Hannoveraner bekleidet, setzt Bundestrainer Dagur 
Sigurdsson auf die erfahrenen Patrick Wiencek (27) und Hendrik Pekeler (25). „Der Bundestrainer entscheidet“, hatte Schmidt schon im Vorfeld betont. Und er war sich spätestens Anfang Juni bewusst, dass er trotz seiner Zugehörigkeit zur Europameister-Mannschaft keinen Bonus genießen würde. Damals hatte ihn Sigurdsson nicht in das 19-köpfige Aufgebot für den Test gegen Dänemark eingeladen. Zwar keimte bei Schmidt noch einmal Hoffnung auf, da er zum 21er-Kader für den jetzigen Lehrgang in Stuttgart gehörte. Doch er wurde schon für das Duell mit Tunesien (38:32) am Mittwoch nicht berücksichtigt und musste damit rechnen, dass sein Olympia-Traum platzen würde.

Der 23-Jährige war im ersten Augenblick enttäuscht, will sich nun aber „voll auf meine Clubmannschaft konzentrieren“. Häfner dagegen erntet den Lohn für eine fast perfekte Saison 2015/2016. Er war bis zu seinem Mittelhandbruch Anfang März bester Feldtorschütze in der Bundesliga und hatte großen Anteil am 7. Rang der „Recken“. Und er zeigte seine Klasse bei der EM. Der Hannoveraner wurde für die letzten drei Spiele nach diversen Verletzungen anderer Spieler nachnominiert, fügte sich nahtlos ein und erzielte im Endspiel gegen Spanien die meisten Treffer.

Bis Dienstag ist Häfner in Hannover bei seiner Frau Saskia. „Ich freue mich, dass wir noch etwas Zeit für uns haben“, sagte der Handballer, der erst vor zwei Wochen geheiratet hat. Am 19. Juli geht dann die unmittelbare Olympiavorbereitung in Stuttgart los inklusive zweier Testspiele, am 1. August folgt der Abflug nach Rio. „Natürlich wollen wird dort so weit wie möglich kommen“, sagteder hannoversche Rückraumspieler.

Das deutsche Aufgebot
Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/Frankreich)
Rückraum links: Finn Lemke (SC Magdeburg), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Christian Dissinger (THW Kiel)
Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Paul Drux (Füchse Berlin)
Rückraum rechts: Fabian Wiede (Füchse Berlin), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf)
 Rechtsaußen: Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/Polen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
Ersatz: Steffen Fäth (Füchse Berlin).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr