Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Häfner verlängert Vertrag bei "Recken" vorzeitig

Handball-Bundesligist Häfner verlängert Vertrag bei "Recken" vorzeitig

Wenige Tage vor dem Auftaktspiel in der Handball-Bundesliga hat die TSV Hannover-Burgdorf den Vertrag mit Kai Häfner vorzeitig bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Ursprünglich wäre der Kontrakt des 26-Jährigen, der 2014 nach Hannover wechselte, im kommenden Sommer ausgelaufen.

Voriger Artikel
TSVler belegen dritten Platz bei Erima-Cup
Nächster Artikel
Lars Lehnhoff ist der Dauerbrenner der "Recken"

Hat seinen Vertrag in Hannover verlängert: Kai Häfner.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover. Häfner und der Verein aber einigten sich bereits jetzt darauf, dass der Rückraumspieler auch in den kommenden Jahren bei der TSV bleiben soll.

„Die Art und Weise, wie er Handball spielt, auch wie flexibel er spielt, hat gezeigt, dass er für uns nur schwer zu ersetzen ist“, sagte TSV-Geschäftsführer Benjamin Chatton gestern. Häfner sei ein Spieler mit Entwicklungspotenzial, der in „jede Topmannschaft der Bundesliga passen kann“. Umso stolzer sei man, ihn halten zu können.

Entwicklungspotenzial sieht auch der 26-Jährige – in der Mannschaft. „Das letzte Jahr kann nicht unser Anspruch sein“, sagte er und hofft in der neuen Saison auf eine bessere Platzierung für das Team in der Bundesliga, wenn möglich im einstelligen Bereich. „Wir sind auf einem guten Weg, auch wenn wir wissen, dass wir noch einige Baustellen haben.“ Die Voraussetzungen, in Hannover guten Handball zeigen zu können, sind für Häfner auf jeden Fall gegeben. „Ich habe mich gut eingelebt und musste nicht lange überlegen, ob ich hierbleiben möchte“, sagte er.

Wo die Burgdorfer Handballer zum Saisonauftakt stehen, das wird am Sonnabend das erste Heimspiel zeigen. In der Swiss Life Hall startet das Team von Jens Bürkle gegen FA Göppingen. Eine besondere Begegnung dürfte es vor allem für Häfner werden, der von 2007 bis 2011 in Göppingen spielte. Ein Thema war das für den 26-Jährigen gestern nicht. „Wir wollen unbedingt gewinnen“, sagte er.

Von Sabine Gurol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Linksaußen hat viel vor

Vor dem Saisonstart des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf hat sich Linksaußen Lars Lehnhoff über persönlichen Einsatz geäußert – über Saisonziele will er dagegen nicht sprechen. Nur etwas weniger Abstiegskampf wäre schön.

mehr
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr