Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Häfner für Handball-EM nachnominiert

Spieler der TSV Hannover-Burgdorf Häfner für Handball-EM nachnominiert

Des einen Leid, des anderen Freud: Die DHB-Auswahl muss nach der Partie gegen Russland auf die verletzten Steffen Weinhold und Christian Dissinger verzichten. Ersetzt werden sie durch zwei Nachnominierte - einer spielt für die TSV Hannover-Burgdorf: Kai Häfner.

Voriger Artikel
"Recken" starten in Titelkämpfe
Nächster Artikel
"Ich genieße jeden Moment"

Kann sich über die Nachnominierung freuen: Kai Häfner.

Quelle: Archiv

Hannover/Breslau. Kai Häfner vom Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf ist für die Europameisterschaft in Polen nachnominiert worden. Der 26 Jahre alte Rückraumspieler stößt vor dem letzten Hauptrundenspiel am Mittwoch gegen Dänemark ebenso zum Team wie Julius Kühn vom VfL Gummersbach.

Das Duo soll die verletzten Kieler Steffen Weinhold und Christian Dissinger ersetzen. Kapitän Weinhold zog sich am Sonntag beim 30:29 über Russland einen Muskelbündelriss der Adduktoren zu. Dissinger erlitt eine nicht ganz so schwere Adduktorenverletzung. „Für beide Spieler ist das Turnier leider beendet“, sagte Delegationsleiter Bob Hanning am Montag.

dpa/r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-EM
Jubeltraube: Die deutschen Handballer feiern ihren Sieg gegen Russland. Sie dürfen weiter vom Halbfinale träumen.

Das deutsche Handball-Märchen von Breslau geht weiter. Mit dem 30:29 (17:16) ist das eingetreten, was kaum einer für möglich gehalten hatte. Die EM-Grünschnäbel, die bis dato nur Insidern bekannt waren, mischen die europäische Spitze weiter auf, dürfen nun sogar vom Halbfinale träumen.

mehr
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr