Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Olympia-Aus für Europameister Erik Schmidt?

Handball Olympia-Aus für Europameister Erik Schmidt?

Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat sein Aufgebot für das Handball-Länderspiel gegen Russland am 8. Juni bekanntgegeben. Nicht dabei: Europameister Erik Schmidt. Ist das eine Vorentscheidung für die Nominierung des Olympia-Kaders?

Voriger Artikel
Schmidt bleibt nur bis 2017 ein „Recke“
Nächster Artikel
Ein Déjà-vu für die "Recken"
Quelle: Florian Petrow

Hannover. Es ist zwar nur eine Nominierung für ein Länderspiel. Aber mit Blick auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hat sie schon eine große Aussagekraft. Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief zwar Kai Häfner von der TSV Hannover-Burgdorf in sein 19-köpfiges Aufgebot für die Partie am 8. Juni gegen Russland, Erik Schmidt, der andere Europameister der „Recken“, muss jedoch zu Hause bleiben.

„Natürlich war ich enttäuscht, als der Bundestrainer mich angerufen hat. Ich will mich aber nicht allzu sehr von den negativen Gedanken herunterziehen lassen, sondern mich hier voll auf meine Mannschaft konzentrieren“, sagte Schmidt. Der TSV-Profi befindet sich zurzeit mit den Teamkollegen auf Mallorca.

Gerade erst genesen ist Rückraumspieler Häfner (Handbruch). Ob der 26-Jährige auch mit nach Brasilien darf, wird sich zeigen. Denn der Bundestrainer muss am 28. Juni seinen 28 Spieler umfassenden vorläufigen Kader dem DOSB melden; nur aus diesem Aufgebot darf Sigurdsson bis zum 17. Juli sein Olympia-Team aus lediglich 14 Spielern und einem Ersatzmann berufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tejay van Garderen
Foto: Der amerikanische Radsportler Tejay van Garderen wird wegen möglicher Gefahren des Zika-Virus nicht an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen.

Das Zika-Virus sorgt weiter für Wirbel: Der amerikanische Radsportler Tejay van Garderen sagte seine Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro wegen drohender Auswirkungen des Virus auf seine schwangere Frau ab.

mehr
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr