Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Recken“ treffen im
 Pokal auf Leipzig

DHB „Recken“ treffen im
 Pokal auf Leipzig

Der „Recken“-Traum vom Final-Four im Handball-Pokal lebt weiter. Im Viertelfinale tritt die TSV Hannover-Burgdorf beim Erstliga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig an, das Duell ist vermutlich am 14. Dezember. Der Sieger erreicht das Endturnier in Hamburg am 8. und 9. April 2017.

Voriger Artikel
Der TSV fehlt die Konsquenz und Entschlossenheit
Nächster Artikel
Recken-Jugend bringt nächstes großes Talent hervor

Die TSV Hannover-Burgdorf auf dem Weg zum DHB-Pokal.

Quelle: dpa

Hannover/Leipzig. TSV-Trainer Jens Bürkle war erleichtert, dass seinem Team die Favoriten aus Mannheim, Kiel und Flensburg erspart blieben. „Ich wünsche mir, dass viele unserer Fans nach Leipzig mitfahren“, sagte der Coach. In Sachsen hatte die TSV am 14. September mit 25:23 gewonnen und in der Vorsaison 29:29 gespielt.

Auch die Topanwärter auf den DHB-Pokal haben für das Viertelfinale durchweg lösbare Aufgaben erhalten. Rekord-Pokalsieger THW Kiel gastiert beim Zweitligisten TSG Ludwigshafen-Friesenheim, der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen tritt bei HBW Balingen-Weilstetten an, und Bundesliga-Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt empfängt die MT Melsungen.

cas/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr