28°/ 16° Regenschauer

Navigation:
TSV Hannover-Burgdorf glänzt in Dessau
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf

Internationales Blitzturnier TSV Hannover-Burgdorf glänzt in Dessau

Nach einer Woche mit hartem Training war dieser Auftritt vielversprechend. Die Bundesliga-Handballer der TSV Hannover-Burgdorf gewannen das 14. internationale Turnier um den Peugeot-Cup in Dessau. In drei Spielen gegen erstklassige Konkurrenz bliebt die Mannschaft ohne Niederlage.

Voriger Artikel
Jan Fiete Buschmann verlängert bei TSV Hannover-Burgdorf
Nächster Artikel
TSV Hannover-Burgdorf verlängert Vertrag von Lars Lehnhoff

Trainer Christopher Nordmeyer ist stolz auf seine „Recken“.

Quelle: dpa

Dessau. Für Trainer Christopher Nordmeyer war es eine „prima Standortbestimmung“. Und seine Mannschaft hatte ein schönes Erfolgserlebnis: Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf brachten am Sonntagabend beim Turnier in Dessau den Pokal in ihren Besitz. Im Finale setzten sie sich gegen den Bundesligakonkurrenten TBV Lemgo deutlich mit 19:11 durch.

In der Vorrunde war das TSV-Team im ersten Test des Jahres auch von anderen starken Gegnern nicht zu stoppen. Gegen den norwegischen Meister Haslum HC hieß es nach einer 13:9-Führung nach zweimal 15 Minuten Spielzeit 13:13, gegen den SC Magdeburg sprang ein letztlich ungefährdeter 18:17-Erfolg heraus. „Man hat gesehen, dass wir einen breiten Kader haben“, sagte Nordmeyer. "Wir haben den ersten Test bestanden und gezeigt, dass wir weiter zulegen können."

So stand im Finale der junge Malte Semisch im Tor Martin Ziemer in nichts nach, der gegen Magdeburg eine starke Vorstellung geboten hatte. Torge Johannsen war mit neun Toren bester Werfer des Siegerteams, Lars Lehnhoff steuerte sieben, Jannis Fauteck sechs Treffer bei. Spielmacher Morten Olsen, der unter den Folgen einer Grippe litt, wurde erst nach dem ersten Turnierspiel eingesetzt.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kommentar
Hannovers Trainer Christopher Nordmeyer gestikuliert am Spielfeldrand. (Archiv)

Das Pokal-Aus der TSV Hannover-Burgdorf ist ärgerlich, doch die Entwicklung der Mannschaft macht Mut.

mehr
Anzeige
Handball-Nationalspieler Michael Kraus droht Sperre

Der Handball-Verband hält zu Michael Kraus. Trotz seiner Vorstöße gegen Anti-Doping-Regeln soll er Nationalspieler bleiben. Allerdings könnte den Ex-Hamburger es teuer zu stehen kommen: Schlimmstenfalls drohen zwei Jahre Sperre. Der DHB kann diesen Fall nicht gebrauchen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juli 2014 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Passender hätte der Tag kaum sein können: Draußen wird schon allein beim Zubinden der Laufschuhe geschwitzt, der geschätzte Kollege ist im Sommerurlaub – und wir haben das Ranking Nummer 19 auf dem Tisch liegen.

mehr
Anzeige