Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Wer wird neuer Trainer bei den Recken?

Bürkle-Nachfolger gesucht Wer wird neuer Trainer bei den Recken?

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf ist weiter auf der Suche nach einem neuen Trainer. Der frühere Reckenspieler Jón Jónsson und der Spanier Antonio Carlos Ortega sind zwei mögliche Kandidaten für die Nachfolge von Jens Bürkle, der nach einer Sieglos-Serie zum Saisonende gehen musste.

Voriger Artikel
"Recken"-Trainer Bürkle vor dem Aus
Nächster Artikel
Der Ex-Coach hofft auf Innovationen

Er wäre ein echter Hammer: Antonio Carlos Ortega ist Kandidat für die Bürkle-Nachfolge bei den Recken.

Quelle: dpa

Hannover. „Es gibt nichts Neues zu vermelden. Aber klar besteht die Möglichkeit, dass das schon zeitnah klappt“, sagt Chatton, „jeder Tag, den es früher sicher ist, ist sinnvoll.“ Um in Absprache mit dem neuen Trainer noch mögliche weitere Veränderungen voranzutreiben. Namen von möglichen Bürkle-Nachfolgern will Chatton nicht kommentieren: „Dass wir uns nicht mit 50 Kandidaten beschäftigen, ist klar. Aber ich werde keine Namen nennen.“

Jónsson kennt Burgdorf bereits

Ein denkbarer Kandidat ist der Ex-Reckenspieler Hannes Jón Jónsson. Der 37 Jahre alte Isländer spielte von 2008 bis 2012 in Hannover und ist im Moment Trainer beim österreichischen Erstligadritten SG Handball West Wien. Der ehemalige Rückraum-Profi kennt Hannover, spielte mit Recken-Kapitän Torge Johannsen und Club-Urgestein Lars Lehnhoff sogar noch zusammen.

Eine lange Eingewöhnungszeit bräuchte Jónsson also nicht – ein Pluspunkt, denn die Saisonvorbereitung startet bereits Mitte Juli. Allerdings würde eine Ablösesumme fällig werden.

Wird es Ortega?

Ebenfalls ein heißer Kandidat auf die Bürkle-Nachfolge ist der Spanier Antonio Carlos Ortega (45) – und das wäre ein echter Hammer. Als Profi spielte Ortega elf Jahre lang für den FC Barcelona (1994 bis 2005) und gewann sechsmal die Champions-League. Von 2012 bis 2015 trainierte er den ungarischen Champions-League-Dauergast KC Veszprém, mit dem er dreimal Meister und Pokalsieger wurde. Seit Anfang 2016 war Ortega Coach bei KIF Kolding in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen – doch der Vertrag wurde vor knapp einem Monat aufgelöst.

Dänischen Medienberichten zufolge musste der Top-Trainer mehrere Monate auf sein Gehalt warten. Wenig überraschend hatte Ortega darauf wenig Lust. Der Spanier könnte also ganz schnell bei den Recken in Hannover sein.

Jonas Szemkus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr