Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Häuptling
 Kühler Kopf

Roter Platz Häuptling
 Kühler Kopf

Projekt 102 – die erste Etappe ist geschafft! Man kann 33 Spiele und 99 Punkte vor Saisonende noch nicht von Zielgerade sprechen, aber der Auftaktsieg deutet an, dass Hannover 96 es mit der ersten punktverlustfreien Meisterschaft der Bundesligageschichte verdammt ernst meint.

Gegen die Champions-League-Truppe und DFB-Pokal-Überraschungsmannschaft von Schalke 04 reichten 96 schönes Wetter, ein volles Stadion und eine durchschnittliche Leistung ohne Kapitän Stindl zum Sieg. Hätte Joselu kurz vor Schluss nicht an, sondern unter die Latte geköpft, wären die „Roten“ jetzt Tabellenführer, und die T-Shirt-Druckereien in und um Hannover müssten diese Woche Überstunden machen. Aber wir wollen nicht übertreiben. Augenhöhe mit Bayern ist okay fürs Erste, aber die Tabelle zeigt deutlich, wie eng es mittlerweile zugeht in der Bundesliga.

96-Trainer Tayfun Korkut ist sowieso ein Aufdemteppichbleiber. Seine Aussage „Es war erst der 1. Spieltag“ zeugt von kühlem Kopf in einer heißen Phase der Saison: Wo andere drei Tage trainingsfrei geben und den Rathausbalkon streichen lassen, lässt sich Korkut nicht aus der Reserve locken. Auswärts hat sein Team seit Anfang April alle Pflichtspiele gewonnen, trotzdem fordert der Coach für die Partie am Sonntag bei Kaspers Karnevalstruppe von Mainz 05 volle Konzentration, bittet um pünktliches Erscheinen und will mit elf Mann antreten.

Immerhin bietet 96 seinem Gegner eine offene Flanke: Man ist leicht auszurechnen. Vor jedem Spiel fällt einer mehr aus, Marcelo hat in jeder Auswärtspartie dieser Saison Rot gesehen, und Joselu trifft in jedem Pflichtspiel. Warum ist der Spanier so treffsicher? Ganz einfach: Es steht in seinem Vertrag. Hat sich Dirk Dufner ausgedacht, ein Fuchs von einem Sportdirektor. Zunächst waren alle skeptisch, mittlerweile kommen Anfragen für das „Vertragsmodell Hannover“ aus dem Ausland.

Auch Jimmy Briand hat nach Platzwart-Informationen „Tore schießen“ in seinem Kontrakt stehen. Hat er unterschrieben. Briand ist ein 29-jähriger Franzose, der nur auf den ersten Blick nicht in das Anforderungsprofil „junger deutscher Spieler“ passt. Seine Daten lesen sich prima: Zuletzt vertragslos (also ausgeruht), beidfüßig (wie die meisten Fußballer, kicken kann er besser mit rechts), kann überall spielen (muss er auch wohl, wenn die Verletzungsserie weitergeht) – und: Briand ist ablösefrei.

Dafür schenkt ihm Hannover Vertrauen und hat Briand einen langfristigen Einjahresvertrag mit Laufoption gegeben. Der Franzose hat seine Familie mitgebracht, schaut sich in seiner neuen Heimat bereits nach einem Bauplatz um, will möglichst schnell Hannöversch lernen, ein Theaterabo abschließen, mit Dieter Schatzschneider das Folkrockduo Schatto-Briand gründen und sich nächstes Jahr zur Ruhe setzen. Als deutscher Meister im Team 102.

Der Platzwart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warum Hannover 96 Meister wird

Das Ziel nach 34 Spieltagen heißt: 102 Punkte. Eine Prognose zum Aufhorchen, mit der man im Kollegenkreise schnell Expertenstatus erreicht. Warum Hannover 96 in dieser Saison Deutscher Meister wird, erklärt der Platzwart - und gibt Argumentationshilfen.

mehr
Mehr aus Der Platzwart
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr