Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Endsport

Roter Platz Endsport

Der letzte Spieltag hat es in sich. Klar, die Meisterschaft ist entschieden, Hoffenheim ist verschieden, und wenn Kevin de Bruyne mal jemanden bescheiden würde, wäre auch allen geholfen.

Wenn das keine Motivationshilfe ist: Wer bei Hannover 96 derzeit ein Tor schießt, bekommt Vertrag bis 2017. Nur vier Jahre deshalb, weil Sobiechs Schuss noch abgefälscht war. Und wer so spielt wie 96 in Leverkusen, also 1:3 mit Tendenz 1:8, der bekommt zwei Tage trainingsfrei. Zum Ausruhen, Work-Life-Balance ins Gleichgewicht bringen, bloß nicht überdrehen. Denn es wartet Großes auf die „Roten“, das Bundesligafinale – Endsport.

Der letzte Spieltag hat es nämlich in sich. Klar, die Meisterschaft ist entschieden, Hoffenheim ist verschieden, und wenn Kevin de Bruyne mal jemanden bescheiden würde, wäre auch allen geholfen. Aber: Da ist ja noch der dramatische Kampf um Platz 9, den Platz an der Sonne in der Tabellentundra, barrierefreies Herzschlagfinale für Lauerblümchen, da will und darf so ziemlich jeder mitmachen. Stuttgart, Mainz, Nürnberg, sogar Wolfsburg – und natürlich Hannover.

96 gegen Fortuna Düsseldorf, ein Spiel, auf das die Welt schaut. Denn es geht nicht nur um die unberechenbare Platzierung 9, sondern auch um den Nachrückershowdown zwischen Liga 1 und 2. Okay, früher schauten Lüttich, Sevilla und Madrid auf Hannover, jetzt Augsburg, Düsseldorf und Kaiserslautern. Man kann es sich nicht aussuchen. 

Fußballflüsterer Mirko Slomka hat nach dem Leverkusen-Spiel gesagt, er habe „Lichtblicke“ im Spiel seiner Mannschaft gesehen. Dabei arbeitet Slomka laut Slomka an einem „taktischen Konstrukt“ einer „aggressiven Verteidigung“. Ein Konstrukt, das ist gut. Verteidigung, auch gut. Man merkt, da geht was in die richtige Richtung. Schade, dass die Saison vorbei ist.

Zum Saisonschluss ist immer Unruhe in den Vereinen, so auch bei 96. Wer kommt? Wer geht? Wann bekommt da Silva Pinto sein Spracherkennungsprogramm „Schiri“ endlich in den Griff? Wo sind Strandlaken und Sonnenöl? Wer soll die 18 Kisten Altbier trinken, die pünktlich zum Auftakt der Trainingswoche neben dem Platz standen? Wohin mit dem Pfandgeld? Vielleicht könnte man das in den Neuaufbau der Mannschaft stecken. Denn die kommt voran. Cherundolo macht weiter, Helmes und Kacar sind im Gespräch, Andreas Lambertz und Christoph Metzelder angefragt. Willi Landgraf wäre gesprächsbereit. Dauerkarte schon verlängert?

Der Platzwart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Platzwart
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 692 29 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 480 24 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 412 26 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Burgwedel 263 25 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 227 15 [...]

mehr