Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 16)
Keine ganz so runde Sache: Die deutsche Nationalmannschaft bereitete sich mit dem Rugby-Ball auf das Viertelfinalspiel gegen Griechenland vor.

Na, Ostern ist doch schon längst vorbei, und trotzdem ging es bei Jogis Jungs um das Ei. Und das ausgerechnet vor dem großen EM-Viertelfinalspiel gegen Griechenland. Okay, gemeint ist nicht das Osterei. Sondern das Rugby-Ei. Der Bundestrainer ist halt immer für eine Überraschung gut.

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 15)
Foto: Für den Tipp an den Strand von Sopot zu kommen, dürfen sich die Jungs gerne mit dem EM-Sieg revanchieren.

Was machen eigentlich Jogis Jungs abends? In welcher Sportart ist Ron-Robert Zieler unschlagbar und was hat Kapitän Philipp Lahm in seinem Haus eingerichtet? Ein Blick in die „Höhle des Löw“.

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 14)
Foto: Ich hatte ein sehr angenehmes Gespräch mit Ron-Robert Zieler.

Gestern durfte ich in das Allerheiligste bei der EM – ins deutsche Mannschaftshotel. Ich habe mich dort mit Ron-Robert Zieler getroffen, dem Torwart von Hannover 96, die Nummer 3 bei der Nationalmannschaft.

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 13)
Foto: Dariusz Michalczewski ist wenige Jahre nach seinem letzten Kampf im Schwergewicht angekommen.

Ab und zu sind bei uns im Journalistenflieger ein paar prominente Mitreisende dabei, und damit meine ich jetzt nicht Mario Gomez und Holger Badstuber, die beim ersten Rückflug aus Lwiw wegen Dopingkontrollen das Flugzeug ihrer Kollegen verpasst hatten. 

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 12)
Foto: Im Pressezentrum in Lwiw können die Journalisten das Spiel beobachten und schnell reagieren.

Lwiw ist nicht Charkow. Wer jetzt laut denkt, dass das ja nun eine echt überraschende Erkenntnis ist, dem möchte ich schnell zurufen: So meine ich das gar nicht. Lwiw ist anders als Charkow. Westukraine, Ostukraine. Das macht einen Unterschied, schon bei der Ankunft.

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 11)
Entdeckung beim Joggen: Fußball-Müllcontainer.

Heute ist ein toller Tag. Weil weitgehend arbeitsfrei, mal vom Bloggen abgesehen, aber das ist ja keine Arbeit, sondern macht Spaß. Das Schöne am Sonnabend ist, dass Sonntag keine Zeitung erscheint. Und weil der Jogi und seine Jungs schon heute Morgen nach Lwiw geflogen sind – wir Reporter folgen dann morgen früh um 10.30 Uhr –, kann ich tatsächlich mal machen, wozu in den vergangenen Tagen keine Zeit war.

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 10)
Foto: Die Akkreditierung ist der Hauptschlüssel zur EM.

Als EM-Reporter hat man viel zu verlieren, nicht nur beim Journalistenkick, denn in dem Fall drohen Lästereien („Die HAZ hat den rechten Fuß nur, damit sie nicht umfällt“) von den Kollegen. Verloren gegangen ist in den ersten zwei Wochen in Polen und der Ukraine allerdings bereits einiges.

mehr
Ostblog – Heiko Rehbergs EM-Tagebuch (Teil 9)
Foto: Zum Beweis habe ich die Flugtafel heute Morgen um 6:42 Uhr in Danzig abfotografiert. Da steht, wie Ihr sehen könnt: „Kharkov Delayed 200 Minuten“.

Was braucht man, um einem Journalisten wenig Schlaf, Sehnsucht nach einer Eistonne und Wadenkrämpfe zu bescheren? Das Rollfeld des Charkower Flughafens.

mehr
2
Die meistgelesenen Fußball-EM-Artikel
Public Viewing in Hannover

Wenn die EM-Spiele der DFB-Elf angepfiffen werden, wird Fußballgucken beim Public Viewing wieder zum kollektiven Erlebnis. Hier finden Sie eine Übersicht aller Orte in Hannover.

Anzeige