Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika
Presseschau
Die brutalste Szene: Nigel de Jong tritt seinem Gegenspieler Xabi Alonso mit gestrecktem Bein in die Brust.

Viele Zeitungen haben mit Abscheu die unglaubliche Brutalität des WM-Finales zwischen Spanien und Holland kommentiert. Einige niederländische Medien sehen jedoch ihre Mannschaft als Opfer.

mehr
Nachlese
Buhmann: Schiedsrichter Howard Webb.

Die Holländer heban ihren Buhmann nach der Niederlage im Finale gegen Spanien schnell gefunden: Schiedsrichter Howard Webb. „Oranje fühlt sich bestohlen“, titelte das „Allgemeen Dagblad“.

mehr
Frankfurt am Main
Sofort umringt vom Bodenpersonal am Flughafen Frankfurt: Bundestrainer Jogi Löw und einige Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sind in Deutschland gelandet.

Nach zehn Stunden Flug: Das deutsche Fußball-Nationalteam ist am Montagmorgen um 06.19 Uhr in Frankfurt am Main eingetroffen.

mehr
WM-Torschützenkönig
Bester Junior-Spieler und WM-Torschützenkönig: Thomas Müller.

WM-Torschützenkönig Thomas Müller ist am Sonntag nach dem Finale zum besten Junior-Spieler der Fußball-WM in Südafrika gewählt worden. Der Angreifer tritt die Nachfolge von Lukas Podolski an, der die Ehrung bei der Heim-WM 2006 erhalten hatte.

mehr
1:0 gegen Holland
Der glückliche Torschütze: Andrés Iniesta.

Dank des Treffers von Spaniens Mittelfeldspieler Andrés Iniesta in der 116. Minute im Final-Showdown gegen die Niederlande gewannen die Iberer erstmals in der 80-jährigen WM-Geschichte den Titel.

mehr
Bewegende Zeit, strahlende Zukunft
Die Sternstunde: Thomas Müller (rechts) leitet mit seinem frühen Tor die 4:0-Gala gegen Argentinien im Viertelfinale ein.

Der Weg der deutschen Mannschaft zur Bronze-Medaille der Weltmeisterschaft in Südafrika hatte zwei Galavorstellungen und zwei kleine Wackler - insgesamt hat die deutsche Elf eine 60-tägige Reise hinter sich. Heiko Rehberg hat einen Rückblick zusammengestellt.

mehr
Sehnsucht nach Jogiburg
Es geht um Geld, Gefühle – und Geduld: Joachim Löw will nicht sofort über die Fortsetzung des Bundestrainerjobs entscheiden.

Bundestrainer Joachim Löw hat geschafft, was nur Optimisten für möglich hielten – aber macht er auch weiter? „Ich brauche ein paar Tage der Ruhe, weil ich keine Entscheidungen unter Emotionen treffen möchte“, sagte Löw am Sonntag, „ich muss mir überlegen, ob ich die Kraft und die Energie habe, die Mannschaft weiter voranzubringen.“

mehr
Spielfilm der unwichtigsten Partie der WM
Jubeltraube: Sami Khedira (Mitte), Schütze des 3:2, wird von seinen Mitspielern gefeiert.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft machte das Spiel um Platz 3 zu einem kleinen Erlebnis. Mit 3:2 gab es gegen Uruguay in einem temporeichen Duell mit zahlreichen Torchancen bei teilweise strömendem Regen einen verdienten Sieg – und einen gelungenen Turnierabschluss.

mehr
WM-Gesamtnote
Bärenstarke WM: Bastian Schweinsteiger.

Wie waren die deutschen Fußball-Nationalspieler in Südafrika in Form? Wer hat in den sieben WM-Spielen geglänzt, wer enttäuscht? Wer kam wie viele Minuten zum Einsatz? Das große Spielerzeugnis von Nummer 1 (Manuel Neuer) bis Nummer 23 (Mario Gomez) inklusive Gesamtnote.

mehr
WM-Finale
Bereits am Sonnabend beim Public Viewing auf der Gilde Parkbühne in Hannover kamen weniger Fußballfans.

Auf den Fanmeilen in Deutschland fiel die ganz große Party zum Finale der Fußball-WM aus. Ausgerechnet zum Showdown zwischen Spanien und den Niederlanden am Sonntagabend ist die Begeisterung für das Gemeinschaftserlebnis beim Public Viewing endgültig erlahmt. Ohne deutsche Beteiligung im letzten WM-Spiel kein Sommermärchen mehr auf den Straßen und Plätzen der Fußball-Republik.

mehr
Auszeichnung
Bundestrainer Joachim Löw (links) mit Bundespräsident Christian Wulff.

Der Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, Joachim Löw, erhält das Bundesverdienstkreuz. Dies erklärte Bundespräsident Christian Wulff am Sonntag auf einer Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes im südafrikanischen Erasmia.

mehr
Erfolg in Südafrika
Bundestrainer Joachim Löw ist zufrieden: Nach dem "kleinen Finale" bedankte er sich auch bei Abwehrspieler Arne Friedrich.

Nach dem versöhnlichen Happy End in Südafrika setzte Joachim Löw zum Loblied auf seine mit WM-Bronze dekorierte junge Mannschaft an. „Champions stehen wieder auf, wenn sie mal verloren haben“, sagte der Bundestrainer nach dem 3:2 (1:1) gegen Uruguay im „kleinen Finale“ um Platz drei.

mehr
Alle Spiele - Alle Ergebnisse
Die besten Bilder der WM
Der DFB und Joachim Löw haben das Hotel in der Provinz Gauteng bereits besucht und für gut befunden

Fußball-WM: Die deutsche Elf hat während der WM im Velmoré bei Pretoria gewohnt. Die Nobelherberge ist ähnlich speziell wie der Inhaber.mehr

Ein Land, neun Austragungsorte, zehn Stadien - während der WM vom 11. Juni bis 14. Juli blickt die Fußballwelt nach Südafrika. Eine Übersicht, wo die Spiele stattfinden.
In diesen zehn Stadien findet die WM 2010 statt
64 Spiele in neun Städten: Wir zeigen Ihnen, wo die Fußball-WM 2010 in Südafrika stattfindet.
In diesen neun Städten findet die WM 2010 statt