Volltextsuche über das Angebot:

12°/ 3° Regen

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Arigbabu sagt "Tschüss"
Mehr aus UBC Hannover Tigers

Drei Spiele, drei Siege Arigbabu sagt "Tschüss"

Es gab reichlich Geschenke gestern für David Arigbabu. Der ehemalige Basketballspieler des UBC Hannover hatte ja bekanntlich kurz vor dem Saisonstart in der drittklassigen ProB seine Karriere beendet, beim Heimspiel gegen Alba Berlin II wurde er nun offiziell von seinem Klub verabschiedet.

Voriger Artikel
Doerksen führt den UBC zum Sieg
Nächster Artikel
UBC Hannover gewinnt gegen SC Vechta

Geschenke: Markus Goch, David Arigbabu und Michael Goch (von links).

Quelle: Petrow

Hannover.  

Sportdirektor Michael Goch überreichte Arigbabu deshalb in der Halbzeitpause ein Trikot mit der Nummer 12 und einen Leuchtbilderrahmen. Und die Mannschaft ließ sich selbstverständlich auch nicht lumpen und schickte ihren ehemaligen Kollegen mit einem 107:82-Sieg in den sportlichen Ruhestand. „Der Abschied fällt natürlich viel leichter, wenn die Mannschaft ohne mich gewinnt“, sagte Arigbabu.

 

Ohne den langjährigen Center hat der UBC nun mit drei Siegen aus drei Spielen einen hervorragenden Start hingelegt. Bereits am Sonnabend hatten die Hannoveraner bei den Hertener Löwen mit 103:92 gewonnen, bester Spieler war Maurice Williams mit 20 Punkten. Gegen Alba II überragte Richard Williams.

 

Punkte für den UBC: R. Williams (29), Prasuhn (21), Doerksen (17), Janzen (11), M. Williams (10), Smith (9), Öhlmann (5), Welzel (3) und Lodders (2).

hop

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
96:89-Heimsieg
Leonhard Öhlmann hat bei dem Heimsieg ein double-double erzielt.

Die UBC Hannover Tigers haben mit einem 96:89-Heimsieg gegen die Schwelmer Baskets die Tabellenführung in der 2. Bundesliga verteidigt. Leonhard Öhlmann und Jacob Doerksen haben die Tigers zum Sieg geführt.

mehr
Anzeige
Die Sünderkartei der Fußballprofis im Straßenverkehr

Diese Fußballprofis sind im Straßenverkehr aufgefallen und erwischt worden: Von Gerald Asamoah bis Bundestrainer Joachim Löw.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
15. Dezember 2014 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Das Laufjahr neigt sich dem Ende entgegen, das „Laufpass“-Ranking ebenso und auch die HAZ-Laufblogger sind im Jahresendspurt – und dabei ein wenig zeitlich unter die Räder gekommen. Deshalb das Ranking vom Mühlenberger Nikolauslauf an dieser Stelle mit ein wenig Verspätung.

mehr
Anzeige