Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
15 Nationen treten in Wülfel gegeneinander an

Derny-Europameisterschaft 15 Nationen treten in Wülfel gegeneinander an

15 Länder tragen Freitag und Sonnabend auf der Radrennbahn in Wülfel die Derny-Europameisterschaft aus. Bei Derny-Rennen verschwimmen die Grenzen zwischen Rad- und Motorsport. Gefahren wird in Zweierteams. Vorweg der Schrittmacher auf dem Derny, einem leichten Motorrad, dahinter der Radfahrer.

Voriger Artikel
Antonia Bella fehlt nur eine Nasenlänge
Nächster Artikel
Europameisterschaften auf der Radrennbahn

In Wülfel geht es heute und morgen rund bei der Derny-EM.

Quelle: Petrow

Hannover . Seit 1962 gibt es die Derny-Europameisterschaften auf den Radrennbahnen Europas. Freitag und Sonnabend ist die Luft um Hannovers Freiluftrennbahn in Wülfel wieder mit Benzingeruch durchzogen, wenn knatternde Motorengeräusche die Anfeuerungsrufe der Zuschauer übertönen. Das traditionsreiche Velodrom ist Schauplatz und Austragungsort der Derny-EM und bekommt damit im 50. Jahr des Bestehens vermutlich seinen letzten großen Auftritt, denn die Zukunft ist wegen des hohen Alters der Bahn ungewiss. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Derny-Ereignis des Jahres:

Was sind überhaupt Derny-Rennen?
Bei Derny-Rennen verschwimmen die Grenzen zwischen Rad- und Motorsport. Gefahren wird in Zweierteams. Vorweg der Schrittmacher auf dem Derny, einem leichten Motorrad, dahinter der Radfahrer. Der Reiz liegt in der höheren Geschwindigkeit, da der Radfahrer permanent im Windschatten des Derny fährt. Das sorgt für dynamischere und spannendere Rennen.

Worauf kommt es an?
Der Schrittmacher braucht ein gutes Gefühl für den Fahrer hinter ihm. Er muss wissen, was er ihm zumuten kann und was nicht. Dafür bedarf es einer gewissen Eingespieltheit. Körperlich fit muss der Dernyfahrer selber nicht sein, viel wichtiger ist die Erfahrung. Darum ist der Altersunterschied zwischen Schrittmacher und Rennfahrer häufig sehr groß, 20 Jahre sind da in diesem Sport keine Seltenheit.

Welche Nationen sind in Hannover vertreten?
In diesem Jahr gibt es einen Teilnehmerrekord. Erstmals haben 15 Nationen ihre besten Fahrer nominiert. Mit dabei sind neben Gastgeber Deutschland die Schweiz, Belgien, Österreich, Italien, Weißrussland, England, Frankreich, Italien, Tschechien, Frankreich, Polen, Rumänien, Russland und die Niederlande.

Wer sind die Favoriten?
Titelverteidiger Jesper Mörköw aus Dänemark rechnet sich auch in diesem Jahr große Chancen aus. Der Bund Deutscher Radfahrer ist mit den ersten drei Fahrern der diesjährigen deutschen Derny-Meisterschaften vertreten und peilt ebenfalls einen Treppchenplatz an.

Wie wird der Sieger ermittelt?
Wer den Titel auf der hannoverschen Bahn gewinnen will, muss sich bereits heute in einem der drei Vorläufe (ab 16 Uhr) über je 20 km bzw. 60 Runden bewähren und qualifizieren. Die Finalläufe finden am Sonnabend um 15 Uhr statt.  Nach dem „kleinen Finale“ wird im Endlauf über 120 Runden um 17.30 Uhr der Derny-Europameister ermittelt.

Von Joscha Saltenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.